Loading

Holzboden in der Garage

Einige Kistenbesitzer schenken dem Bodenbelag in der Garage keine große Aufmerksamkeit und ziehen es vor, manipulierten Boden oder Lehm zu hinterlassen. Dieser Ansatz beseitigt den Aufwand, der mit der Anordnung der Beschichtung und ihrer Reparatur verbunden ist. Der Lehmboden ist jedoch nicht besonders stark, daher wird er unter dem Einfluss konstanter Lasten leicht verformt. Er absorbiert auch Benzin und andere Substanzen, deren Geruch sehr schwer aus der Box zu bekommen ist.

Holzboden in der Garage

Die beste Option für eine Garage ist ein Boden aus Beton oder Holz. Solche Beschichtungen zeichnen sich durch hohe mechanische Festigkeit, Verschleißfestigkeit und attraktives Aussehen aus. Im Detail werden wir uns auf die Herstellung von Holzböden konzentrieren, da diese im Gegensatz zur Betonoberfläche, die fast immer kalt bleibt, interessanter aussehen und Wärme speichern können.

Der Boden ist warm und sieht sehr interessant aus

Auswahl von Holz für Garagenböden

Bevor man direkt zur Anordnung des Bodenbelags übergeht, ist es notwendig, das richtige Holz für seine Schaffung zu wählen. Auf jeden Fall lohnt es sich, die Idee der Verwendung in Boxen Mahagoni und Nussbaum zu verlassen. Eine gute Option sind Koniferen, die eine ausgezeichnete Festigkeit und Verschleißfestigkeit aufweisen. Am besten entscheiden Sie sich für Eiche, da der Eichenboden viel länger hält als andere Hölzer.

Eichenholz eignet sich für Garagenböden

Bei der Auswahl eines Materials müssen Sie ein paar einfache Regeln befolgen.

  1. Wenn Sie einen Garagenboden erstellen, können Sie nur trockenes Holz verwenden, aber nicht übertrocknet, viel weniger roh. Ansonsten verformt sich die Beschichtung schnell.
  2. Die falsche Seite der Platten sollte mit antiseptischen Substanzen wie Natriumfluorid behandelt werden.

Natriumfluorid ist ein weißes Pulver, geruchlos, das Holz färbt nicht in löslicher Form, noch verringert es seine Festigkeit und fördert auch den Korrosionsschutz von Metall

Holzverarbeitungslösung

Vor der Verlegung des Bodens muss das Holz mit Flammschutzmitteln behandelt werden, dh mit Mitteln zur Erhöhung der Feuerbeständigkeit des Materials sowie mit Substanzen, die das Auftreten von Fäulnisprozessen verhindern.

Flammschutzmittel verbessern die Feuerbeständigkeit von Holz

Installation eines Holzbodens in der Garage

Bei Autoboxen werden in der Regel Bodenaufbauten auf den Stämmen installiert, die eine gleichmäßige Lastverteilung auf den gesamten Boden ermöglichen. Mit Hilfe von Fußböden auf den Stämmen können Sie einige Defekte in der Basis, sowie Kommunikationssysteme, zum Beispiel ein elektrisches Kabel verstecken. Allerdings "hebt" dieser Entwurf den Boden um 6-10 cm, so dass er nicht für sehr niedrige Garagen geeignet ist. Die Technologie der Installation eines Holzbodens in der Garage hängt von dem verfügbaren Fundament ab, das aus Beton oder Boden bestehen kann.

Layout des Holzbodens

Installation eines Holzfußbodens auf einer Betonbasis

Die Betonunterlage benötigt keine vorbereitende Vorbereitung, so dass Sie sofort direkt mit der Verlegung des Holzbodens beginnen können. Die Spezialisten geben zu diesem Prozess einige grundsätzliche Empfehlungen:

  • Verlegen kann nur Material, dessen Feuchtigkeitsgehalt nicht mehr als 10% beträgt;
  • Der Lag wird mit einer bestimmten Schrittweite montiert, die oft zwischen 40 und 50 cm liegt;

Lags auf einem Betonestrich

Lags können auf ein wasserfestes Substrat gelegt werden

Auf dem Foto ist zu sehen, dass zwischen den Stämmen ein Heizgerät - Claydite

In der Tat, in Anwesenheit eines Betonfundaments ist es überhaupt nicht notwendig, die Lag-Struktur zu wählen. Wenn sich der Rohboden nicht durch starke Höhenunterschiede auszeichnet und keine großflächigen Mängel aufweist, dann sind dicke Dielen geeignet für die Anordnung des Bodenbelags. Vor der Verlegung werden die Dielen mit Leinöl behandelt und lackiert und auf ein sauberes Betonfundament gelegt. Die Verlegung erfolgt über die gesamte Länge der Garage, die Bretter werden mit Schrauben oder Nägeln befestigt.

Mit der Installation eines Holzfußbodens auf einem Betonfundament in der Garage, wird auch eine Person ohne professionelle Ausbildung zurechtkommen, die Hauptsache ist streng die Empfehlungen von Spezialisten zu befolgen und sich an die Technologie zu halten.

Installieren eines Holzfußbodens auf einem Untergrund

Wenn die Basis in der Garage nicht aus Beton besteht, sondern ein gemeinsamer Boden ist, wird die Installation des Holzbodens zu einem etwas komplizierteren Prozess, für den Geduld und ein gewisses Geschick erforderlich sind. In diesem Fall ist die Vorbereitung des Substrats notwendig, und die Verlegung selbst wird in mehreren Stufen gesehen:

  1. Die Bodenoberfläche ist nivelliert, zu diesem Zweck ist es möglich, einen Rechen und auch einen gewöhnlichen Gartenhäcksler zu verwenden.
  2. Es entsteht ein Sand-Kies-Kissen: zuerst eine 3-4 cm dicke Sandschicht, dann eine Kies- oder Blähtonschicht gleicher Dicke. Grundsätzlich kann die zweite Schicht etwas dicker sein, da sie aus Materialien besteht, deren Anteil um ein Mehrfaches größer ist als die Größe von Sandkörnern.

Die Grundlagen für das Legen von Baumstämmen auf den Boden (die Gruben unter den Ziegeln, falls notwendig, werden ausgegraben, um den Schutt und Sand zu füllen)

Gründe für die Verlegung von Lags auf dem Boden

Protokolle für die Anordnung eines Holzbodens

Alle verwendeten Hölzer sollten mit speziellen Verbindungen imprägniert werden, um dem Material eine bessere Feuchtigkeitsbeständigkeit zu verleihen, da es nicht feuchtigkeitsresistent und anfällig für Fäulnisprozesse ist - kein Geheimnis. Diese Empfehlung ist besser nicht zu vernachlässigen!

In der Rolle der Unterstützung für die Zukunft ist Sex nicht notwendig, nur Bretter zu verwenden, sie können durch Säulen von Ziegeln oder Beton ersetzt werden - sie werden der Aufgabe vollkommen entsprechen. Solche Stützen sind in Reihen angeordnet, der Abstand zwischen ihnen beträgt 80 cm, die Stufe zwischen den Säulen sollte 30 cm betragen.

Video - Holzboden in der Garage. Lags auf dem Boden

Unter den anderen Feinheiten der Montage eines Holzbodens auf dem Boden in der Garage können die folgenden Punkte identifiziert werden:

  • Verzögerung ist wünschenswert, um eine senkrechte Bewegung des Fahrzeugs und der Dielen selbst - in der Fahrtrichtung. Die Einhaltung dieser Regel trägt dazu bei, dass das Design langlebiger wird und der Boden viel stärker wird.
  • Dielen sollten die gleiche Dicke haben - etwa 50-60 cm Sie müssen keine feineren Bretter nehmen, sonst wird sich der Boden einfach unter dem Gewicht des Autos biegen und schnell versagen;
  • Vor dem Zusammenbau der Platten muss getrocknet und mit antimykotischen Mitteln abgedeckt werden. Ihre Rückseite, die mit dem Sand- und Kieskissen in Berührung kommt, muss mit wasserabweisenden Mitteln behandelt werden.

Verlegung der Diele

Nach der Anordnung des hölzernen Fußbodenbelags verlassen viele Eigentümer der Garagen es in einer ursprünglichen Art, dass es sehr vergeblich ist, schließlich alles Holz - das Material, das eine vorsichtige Einstellung erfordert. Der Boden sollte mit Leinöl bedeckt und gestrichen werden, denn nur so ist es möglich, den Bodenbelag vor Öl- und Benzinflecken zu schützen, die nicht entfernt werden können.

Video - Holzboden in der Garage. Montage, Teil 1

Video - Holzboden in der Garage. Montage, Teil 2

Video - Holzboden in der Garage. Montage, Teil 3

Video - Holzboden in der Garage. Montage, Teil 4

Video - Holzboden in der Garage. Montage, Teil 5

Spanplatten- und Sperrholzboden in der Garage

Es gibt eine andere Möglichkeit, einen Holzboden in der Garage zu schaffen, bei dem Sperrholz oder Spanplatten verwendet werden. Diese Materialien dienen als Grundlage für die Nivellierschicht, je dicker sie wird, desto größer wird der Lag. Nachdem Sie die Installation der Leuchttürme beendet haben, können Sie mit der Montage des Baumstamms beginnen, indem Sie ihn mit Leim oder Schrauben an der Basis befestigen.

Anhäufung von Sperrholz auf Baumstämmen

An den Stellen der Befestigung werden die geklebten Sperrholzstücke gelegt. Ein Blattmaterial wird oben auf das resultierende Netz gelegt, das den Boden ausrichtet. Es ist an den Lags mit selbstschneidenden Schrauben befestigt, etwa 9 Blätter auf 1 Blatt. Auf die Ausgleichsschicht wird ein feuchtigkeitsundurchlässiger Film und dann auf die Platten der Heizvorrichtung gelegt. All das ist mit Dielen verkleidet. So wird der Boden in der Garage perfekt eben und sehr langlebig.

Aussichtsgrube in der Garage mit einem Holzboden

Aussichtsgrube in der Garage mit einem Holzboden

Die Entscheidung, einen Holzbodenbelag in seinem Fahrzeugkasten zu schaffen, ist kein Hindernis für die Anordnung der Inspektionsgrube. Sie können es in mehreren Stufen organisieren:

  1. Es wird eine Fundamentgrube mit der erforderlichen Tiefe geschaffen, deren Boden in einem flach gelegten Ziegelstein angeordnet ist, der senkrecht zu den Wandflächen angeordnet ist.

Der Prozess der Ausgrabung der Grube. Es ist wichtig, dass die Wände streng vertikal bleiben

Der Prozess der Wände zu legen

Die Wände der Inspektionsgrube sind fast fertig

Metallecke, an den Wänden der Inspektionsgrube verlegt

Die Beobachtungsgrube in einer Garage mit einem Holzboden auszustatten ist einfach genug, man muss sich nur anstrengen und den Empfehlungen folgen.

Video - Inspektionsgrube in der Garage mit Holzboden

Eigenschaften des Holzbodens in der Garage

Der Holzboden in der Garage ist eine umweltfreundliche Beschichtung, die den Besitzer des Boxens über einen Zeitraum von mehr als einem Jahr mit der richtigen Installation und Wartung erfreuen wird. Die Entscheidung, einen Boden aus Holz in der Garage zu schaffen, kann jedoch nicht eindeutig als richtig bezeichnet werden, wie einige Autofahrer, die kategorisch gegen den Gebrauch dieses Materials sind, glauben. Die richtige Entscheidung zu treffen hilft, die Vor- und Nachteile dieser Berichterstattung zu analysieren.

In einem Holzboden ist es nicht schwer, eine Kellerluke auszustatten

Die Vorteile der Auswahl von Holz für die Bodengestaltung in einer Garage umfassen die folgenden Faktoren:

  • Holz hat eine lange Lebensdauer, insbesondere nach Imprägnierung mit Schutzmitteln. Holzböden können für etwa 10 Jahre ohne Verformung oder Abbau dienen;
  • wenn ein Teil der Beschichtung beschädigt wurde, kann er relativ leicht ersetzt werden, ohne den gesamten Boden zu demontieren;
  • Holz ist hygroskopisch, das heißt, nimmt Feuchtigkeit aus der Luft auf, was dazu beiträgt, die optimale Feuchtigkeit in der Garage aufrechtzuerhalten, was sich günstig auf den Zustand des Fahrzeugs auswirkt;
  • Der Holzboden, im Gegensatz zu einer Betondecke, hält gut Wärme, daher ist die Arbeit sicherer für die Gesundheit. Holz als Bodenbelag wird häufig von Personen gewählt, die ihre Autos selbst reparieren;
  • die Stärke der dicken Bodenplatte ist nicht schlechter als die Estrich von Beton, so kann es auch in kleinen LKW-Boxen verwendet werden;
  • auf dem Betonboden bildet sich Staub, bei einer Holzbeschichtung tritt ein solches Problem nicht auf.

Es gibt Holzböden in der Garage und ihre Mängel, die die Fähigkeit zur Aufnahme von Gerüchen, die Exposition gegenüber Fäulnisprozessen sowie geringe Feuerfestigkeit umfassen. All diese Nachteile können jedoch durch spezielle Imprägnierungen, die die Leistung von Holz wesentlich verbessern, leicht ausgeglichen werden.

Holzboden nach der Färbung

Zusammenfassend ist festzuhalten, dass der Holzbodenbelag in der Garage eine eher kontroverse Entscheidung ist, die Vor- und Nachteile hat. Es zu bevorzugen oder nicht hängt von den Bedürfnissen des Besitzers des Autos ab. Wenn er oft im Boxsport arbeiten muss, ist es besser, Holz zu wählen, als seine Gesundheit aufs Spiel zu setzen, indem man auf einem kalten Betonestrich liegt. Und um das Aussehen der Beschichtung zu erhalten, können Sie spezielle Gummileisten oder Dachstreifen verwenden, nach denen das Auto fährt und ruft.

Nikolay Strelkovsky Chefredakteur

Der Autor der Veröffentlichung 06/07/2015

Gefällt dir der Artikel?
Speichern, um nicht zu verlieren!

Einen Bodenbelag in der Garage wählen: Welches Material ist besser?

Die Abdeckung für den Garagenboden wird nach den gleichen Kriterien ausgewählt wie jede andere. Der Unterschied in der Platzierung von Akzenten.

Schalldämmung kann daher vernachlässigt werden. Aber Brandschutz sollte nicht nur an erster Stelle stehen, sondern auch besondere Aufmerksamkeit erhalten.

Der Boden in der Garage: Was ist besser?

Wenn Sie einen Bodenbelag für die Garage wählen, müssen Sie sich überlegen, welches Material sicherer ist.

Lassen Sie uns herausfinden, welcher Boden am besten in der Garage, Holz oder Beton, oder kann es aus Gummi sein?

Erdig

In der Garage muss der Boden nicht mehrschichtig sein, er kann nur eine Basis enthalten, auch wenn es eine Grundierung ist. Einfachheit und Billigkeit dieser Option liegen auf der Hand.

Arbeitsplan:

  • entferne den Rasen;
  • den Boden ausrichten und verdichten.

Die Ursachen für Trauer in der Zukunft werden sein:

  • geringe Verschleißfestigkeit;
  • Feuchtigkeit.

  • Legen Sie eine Schicht Ton dick

    Aber verteilen Sie die Last auf dem Boden gleichmäßig auf die zweite Schicht des Bodens. Es wird entweder eine Vorbereitung für die Endbeschichtung sein oder es wird direkt betrieblichen Einflüssen ausgesetzt sein.

    Beton

    Wie man den Boden in der Garage bedeckt? Kann konkret sein. Betonboden auf dem Boden besteht aus einem Zement-Sand-Estrich und einer Hilfsschicht darunter - Kies. Sie können einen schwimmenden Estrich anordnen, ohne die Wände zu berühren. Dann bleibt der Boden beim Schrumpfen der Garage intakt.

    Kies wird direkt auf den Boden gegossen, mit einer Sandschicht bedeckt (jede Schicht wird nivelliert und gerammt) und mit einem Film bedeckt, der bis zur Höhe der Deckschicht auf die Wände aufgetragen wird. Polyäthylenstreifen überlappen sich mit dem Kleben von Fugen.

    Gründliche Abdichtung und eine ausreichende Sand- und Kiesschicht vermeiden die Befeuchtung des Betons von der Seite des Bodens und zusätzliche Feuchtigkeit in der Garage.

    Bereits auf der Folie den ersten Zement-Sand-Estrich mit Stahlgitter im Boden anordnen. Es werden insgesamt zwei oder drei Estriche hergestellt, zwischen denen Sie eine Rollenisolierung verlegen können.

    Da die Basis der Betonschichten nicht starr ist und der letzte Verbinder eine Neigung des Bodens in Richtung des Ausgangs bildet, wählen Sie eine Zementzusammensetzung, die manuell verlegt und ausgerichtet wird. Die Dicke der gesamten Struktur ist signifikant und erfordert Aushub von Boden - die Schaffung einer Grube.

    Wenn die Basis eine Stahlbetonplatte ist, wird das Kissen aus losen Materialien dünner gemacht. Sie können tun und ein gebundener Estrich (Haftung auf der Platte wird Haftung bieten).

    Als in der Garage Fußböden zu machen? Siehe das Foto unten:

    Was wird eine solche Beschichtung für die Garage auf dem Boden gefallen:

    • Brandschutz (Sand und Zement sind nicht anfällig für Verbrennung und Selbstentzündung);
    • Stärke;
    • Wirtschaft;
    • natürliche Materialien.

    Styling-Funktionen:

    • Dauer der Erstarrung (ggf. regelmäßige Benetzung der Oberfläche);
    • Arbeitsintensität.

    Was muss im Prozess der Ausbeutung ertragen werden:

    1. Hygroskopizität: jede Flüssigkeit wird schnell in den Beton absorbiert, dann kehren sie mit Feuchtigkeit, Gerüche in den Raum zurück.
    2. Staubrückhaltung und seine Schaffung.
    3. Dieser Bodenbelag in der Garage ist kalt.

    Reduzieren Sie die Porosität wird helfen, spezielle Farben, die mehr als einmal aufgetragen werden müssen, und Imprägnierungen, einmal gerieben - im Finish Estrich, bevor es erstarrt.

    Eine radikale Lösung besteht darin, eine Betonschicht einzuschließen und eine dritte Schicht zu erzeugen: Holz, Polymer, Gummi, Fliesen.

    Holz

    Jede Holzkonstruktion fasziniert:

    • einfache Montage und Demontage;
    • Verfügbarkeit von Material, bereit, verschiedene Formen anzunehmen;
    • geringes Gewicht;
    • geringe Wärmeaufnahme.

    Es gibt zwei Teelöffel: Der Baum rotiert gut und brennt gut (und angefeuchtet mit Motoröl oder Benzin - "na ja, nein"). Die Zerbrechlichkeit des Holzbodens (unter Berücksichtigung der Art des Betriebs der Räumlichkeiten) tritt in den Hintergrund.

    Antiseptisch, antiseptisch Verbindung und feuerhemmend verarbeiten wir sowohl die Karkasse Verzögerungen und Planken. Vor dem Zusammenbau gründlich trocknen.

    Wir wählen Weichholz oder Eichenholz. Die durch die Lags gebildeten Zellen sind mit feuchtigkeitsabsorbierendem Material gefüllt. Wir legen die Bretter ohne Risse.

    Mit einem flachen Boden können Sie nur mit dicken Brettern auf Stämme verzichten, aber das Fehlen eines Lüftungsspaltes erhöht die Luftfeuchtigkeit.

    Welcher Boden in der Garage ist besser Beton oder Holz? Bei vernünftiger Verwendung und Pflege hält der Holzboden lange, der Raum wird trockener als mit dem Betonboden. Aber einmal kompetent ausgeführte Erdarbeiten und Betonarbeiten werden Ihre Wahl vernünftig machen.

    Bodenbelag in der Garage:

    Polymerbeschichtung

    Was ist besser in der Garage zu tun? Einzigartig füllender Polymerboden.

    Solche Böden unterscheiden sich in der Dicke, dem Füllungsgrad und der Art des Harzes in seiner Zusammensetzung.

    Für die Garage passen hochwertige: Epoxy und Polyurethan. Ihre Dicke beträgt 4-8 mm, sie sind bereit, hohen mechanischen Belastungen standzuhalten.

    Acrylböden sind im Frost installiert. Sie härten schneller, sind aber schwer zu verlegen und sind nicht gegen abrasive Schäden beständig.

    Ein solcher Bodenbelag in der Garage hat viele Vorteile:

    • Stärke, Schlagfestigkeit;
    • Beständigkeit gegen abrasiven Verschleiß;
    • chemische Beständigkeit (insbesondere gegenüber Benzin, Aceton, Motorenöl usw.);
    • hygienisch;
    • rutschfest;
    • Zierlichkeit.
    • Geräuschlosigkeit;
    • Reparaturfreundlichkeit;
    • Haltbarkeit (bis zu 10-15 Jahren);
    • Brandschutz: Nach dem Erstarren wird die Zusammensetzung zu einer schwer entflammbaren und sich nicht ausbreitenden Flamme.

    Geplagt zu einer Zeit - die hohen Kosten des Materials. Besorgt um hohe Anforderungen an die Qualität des Fundaments: Es muss extrem dauerhaft, glatt und sauber im gesamten Bereich sein.

    Achte auf die Arbeit! Die Schwelle der Entflammbarkeit der flüssigen Zusammensetzung ist gering!

    Basierend auf Gummi

    Was sollte der Boden in der Garage sein? Die Basis kann aus Gummi bestehen.

    1. Monolithische Gummiböden

    Bodenbeschichtung von ganzem Straßenkautschuk. Viel häufiger sind die Böden aus Gummi-Chips - recycelbar aus dem Recycling von Reifen.

    Für den Einsatz in den Räumlichkeiten wird eine Verbindung hergestellt, die nach dem Aushärten kein Wasser und keine Luft durchlässt - es stellt sich heraus, dass die Gummikrume durch einen Polyurethanfilm gebunden sind.

    Gummi-Krumenböden sind gut darin:

    • stark, schwach waschbar;
    • Rutsch nicht ab;
    • Die Polymerisation der Mischung dauert einen Tag - die optimale Zeit für die Herstellung einer nahtlosen und monophonen Beschichtung;
    • Die Grundlage kann nicht nur Beton sein, sondern auch der Boden und der Baum;
    • leicht zu reinigen;
    • Dekorativ aufgrund der Anwesenheit von Pigmenten in der Zusammensetzung;
    • kann auf nicht horizontale Oberflächen angewendet werden.

    Nachteile: Zum Verlegen wird eine Staumaschine benötigt. Fertige Fliesen aus Gummi-Chips werden dieses Problem lösen, indem sie die Kosten des Bodens erhöhen.

  • Gerollte Gummiböden

    Wie mache ich den Boden in der Garage? Gummileinwand. Die Erstellung dieser Deckschicht dauert mehrere Tage.

    Vor dem Verlegen des Gummituches muss der Estrich mit einer Mischung aus Terpentin und Polyurethankleber grundiert werden. Der gelegte Gummi muss sich einige Tage "hinlegen", bevor er bereit ist, an der Oberfläche befestigt zu werden. Kleben Sie die Bahn mit Polyurethankleber.

    Vorteile eines Bodens aus fertigem Gummi:

    • rutschfest;
    • Wasserbeständigkeit;
    • Praktikabilität;
    • ausreichende chemische Beständigkeit;
    • Ungiftigkeit;
    • Länge der Lebensdauer;
    • unkomplizierte Installation.

    Nachteile - die Notwendigkeit, den gesamten Schnitt der Klinge im Falle eines Schadens zu ersetzen.

    Wie kann ich den Boden in der Garage verlegen? Siehe das Foto unten:

    Aus Asphaltkrümeln

    Als in der Garage Fußböden zu machen? Eine der Optionen - Asphaltkrümel.

    Die Krume, die beim Entfernen des alten Asphaltpflasters gebildet wird, wird zur Reparatur von Straßen auf offenen Parkplätzen verwendet.

    1. Der Boden staub nicht wie Kies.
    2. Wirtschaftlich, ein sekundäres Material.

    Verwenden Sie bitumenhaltige Materialien in den Räumen und verbieten Sie Brand- und Hygienestandards (Bitumen - ein Karzinogen).

    Sie greifen auf diese Art von Bodenbelag wegen seiner Billigkeit auf eigene Gefahr und eigenes Risiko zurück.

    Die Krume wird auf den Boden gelegt, gerammt, manchmal mit einer Schicht Gussasphalt oder Asphaltplatten bedeckt, aber dann wächst auch die Feuchtigkeit in der Garage.

    Operative Nachteile:

    • Verformbarkeit bei längerer Belastung;
    • Beständigkeit gegen Öl und Benzin.

    Bei der Auswahl der Materialien und der Installation eines Garagenbodens im Sommer ist es hilfreich, sich daran zu erinnern, dass das Auto im Winter eine Mischung aus Schnee mit Anti-Eisreagenzien, Sand und Straßenschlamm bringt. Informationen über das Verhalten von Grundwasser werden ebenfalls nützlich sein.

    Geely Club

    Der Boden in der Garage: Holz oder Beton?

    Osteon 31. März 2014

    Beabsichtigte diesen Sommer eine Garage für unsere Juliana zu bauen. Die Garage soll Hauptstadt und Finale sein.

    Ich dachte über den Boden nach - was ist besser? Bei Gesprächen wie auf einem Betonboden zerfällt der Körper schneller, auf einem Baum wird er besser gelüftet. Im Hinblick auf die Kosten für Energie und Mate, Betonboden verliert (wenn Beton manuell stört) und sogar Verstärkung, und sogar ein Kissen darunter, usw. Der Baum ist leichter. Aber - der Lag kann irgendwann untergehen, unter den Boden klettern, an die Keile schlagen - das ist nicht ästhetisch, aus Betonwasser wird es besser abtropfen. Warum in der Garage Wasser? Gut und weiter so.

    Ich bitte um Meinungen zu äußern.

    Separat zu den Moderatoren - wenn das Thema nicht im Forum ist - bitte ich, den Kopf nicht zu schlagen, sondern ihn friedlich auf den gewünschten zu übertragen.

    _bill 31. März 2014

    und die Garage ist noch nicht gebaut? wenn nicht, dann würde ich empfehlen, die Platte zuerst mit der Bewehrung aus Beton zu gießen und darauf das Mauerwerk aufzulegen. ZHB Platte und es wird Boden sein. Ein Körper verfault in jeder Garage, obwohl mit Betonböden, obwohl mit Holzböden, wenn es keine normale Belüftung gibt.

    harley56 31. März 2014

    Die Garage für den permanenten Autospeicher ist eine böse. Ausgecheckt auf die harte Tour - zhulka 5 Jahre war die Straße im letzten Winter alle Regeln war in das Haus anschließt, die Garage stellen - die ständige Feuchtigkeit auf dem Boden - und das Auto begann zu korrodieren, und nicht der Körper - er Art hält und nicht durch Metallaufhängungsteile und Fahrwerks geschützt - sogar die Stahlscheiben rosten.

    Aber es war gemütlich - er fuhr mich in eine saubere Garage und sofort zum Haus))).

    Wenn die Garage separat steht, verstehe ich nicht, warum das Auto dort gelagert wird.

    NVP 31. März 2014

    Sie können die Preise von Holzfußböden (vollständig - Bretter - Nägel (Schrauben) - Stämme - Materialimport) äußern. Und Beton - wie viele Würfel (wenn fertig) - wie viele Zementsäcke - wie viele Sandmaschinen - wie viele Trümmer - alle Materialien (Zement getrennt) - Sand (getrennt) - Schutt (getrennt).

    P.S. Ich fragte nach dem Preisvergleich, um Verwirrung zu stiften. Betrachten Sie die Option (Bürgersteig Fliesen rr 200h200h50) + Sand). In meiner Version kostete der Boden für die Garage 9000r. Sand (Maschine) - 800r (noch links). Fliesen - 7200r (1,5 Paletten) 25m2. Import und Entladung von Fliesen - 1000 reiben. Ich habe es selbst gepackt, alles hat 2 Tage gedauert (der Grund, Dinge in der Garage von Ecke zu Ecke zu bewegen). In einer neu gebauten und komplett kostenlosen Garage sind es nicht mehr als 3-5 Stunden. Jetzt über die Feuchtigkeit und die Feuchtigkeit. Die Fliese hat Kalk in seiner Zusammensetzung. Kalk ist dafür bekannt, Feuchtigkeit gut aufzunehmen. Ich habe eine gute Versorgung und Belüftung in der Garage. Stellen Sie das Auto am Abend in der Garage nach dem Regen (sichtbare Spuren von Feuchtigkeit) am Morgen die Fliese ist trocken.

    VasiloN 31. März 2014

    Ich stimme dem vorherigen Beitrag von Vladimir über den Fliesenboden vollkommen zu. Und sauber und ästhetisch. Und wenn es nicht genug Geld für ein neues Plättchen gibt, dann wage ich, eine Variante eines meiner Freunde vorzuschlagen. Er kümmerte sich nicht sonderlich darum, sondern ging zu einem Freund auf einer großen Konstruktionsbasis und zählte verschiedene Bodenfliesen. Er machte ein "Kissen" und legte den Boden mit Splittern aus, so nah wie möglich an sie anliegend. Es ist einfach nur schlau geworden. fast puzzle.

    Wie man einen Beton- oder Holzboden in der Garage mit eigenen Händen macht

    Nach der Errichtung der Garagenwände und der Fertigstellung des Daches muss eine weitere wichtige Aufgabe gelöst werden - der Boden in der Garage. Natürlich, wenn wir in der Konstruktion die Decke des Kellers mit Betonplatten gemacht haben, ist dieses Problem teilweise gelöst worden, und wir haben nur die Endbearbeitung.

    Eine solche Bodenvorrichtung in der Garage ist jedoch wegen ihrer hohen Kosten eine Seltenheit, und in der Praxis wenden viele von denen, die den Boden in der Garage mit ihren eigenen Händen machen wollen, für ihre Errichtung und Veredelung günstigere Technologien an.

    Sie können eine Vielzahl von Optionen finden: vom verdichteten Erdgeschoß bis hin zu Betonfliesen, und jetzt installieren viele bereits einen warmen Boden in ihrer Garage. Lassen Sie uns die Vor- und Nachteile der verschiedenen Optionen herausfinden und versuchen Sie herauszufinden, wie es besser wäre, den Boden in Ihrer Garage zu machen.

    Boden in der Garage: Was ist besser für die Basis und das Finish zu wählen

    Es gibt natürlich Nachteile, und er insbesondere: die Oberfläche des Betonbodens verschleißt schließlich mit den Reifen des Autos, was zur Anhäufung von Staub auf Gegenständen in der Garage und an seinen Wänden führt.

    Ein weiterer Nachteil ist, dass es das versehentlich verschüttete Motoröl oder andere Autochemie nicht abstoßen und perfekt absorbieren kann, was natürlich sein Aussehen negativ beeinflusst.

    Allerdings gibt es eine spezielle Farbe für Betonboden der Garage ist, deren Verwendung es möglich macht, mit den oben genannten Problemen fertig zu werden, und Gummi-Bodenbeläge Garage kann das Problem mit der oberen Betonschicht Abrieb zu lösen, nicht um die Tatsache zu erwähnen, dass, wenn ein Boden in der Garage ist verlegte Fliesen, dann wird es fast perfekt.

    Diese Beschichtung lauert jedoch auf eine weitere Gefahr, da sie aufgrund ihrer Weichheit die Spikesreifen des Autos schnell abnutzt und der häufige versehentliche Einschlag verschiedener Chemikalien nicht nur ihr Aussehen beeinträchtigt, sondern auch destruktiv wirkt. Dies sollte in Erinnerung bleiben, wenn Sie diese Abdeckung als Haupt für eine Garage wählen.

    Oftmals benutzen Autofahrer das Erdgeschoss in der Garage. In diesem Fall wird der Boden mit Erde gefüllt, die geebnet und geschliffen wird, dann wird der Boden auch von den Rädern des Autos zusammengerollt und der Boden erhält ausreichende Härte.

    Natürlich ist dieser Boden nicht ideal ist, wird es sprießt Gras, das bekämpft werden muss und verschüttete Flüssigkeit ist wahrscheinlich die Bildung einer Schlammpfütze führen, aber um den Preis des Bau eines Bodens nicht mit einem der vorhergehenden Sex Optionen in der Garage verglichen werden kann.

    Welche Art von Boden ist am besten in der Garage zu tun, natürlich, für Sie, und wir werden im Detail erzählen, wie man einen Holzboden in der Garage betoniert oder macht und über die verschiedenen Optionen für die Fertigstellung.

    Wie füllt man den Betonboden in der Garage selbst?

    Das erste, was Sie tun müssen, wenn Sie einen überfluteten Boden in der Garage bauen, ist, den inneren Bereich des Raumes zu räumen und den Boden darauf zu ebnen. Dann wird die Oberfläche mit Trümmern bedeckt, die wiederum mit Füßen getreten werden, so lange, bis wir eine ziemlich feste Basis bekommen, die normalerweise eine Dicke von etwa 300 mm hat.

    Die nächste Schicht ist Flusssand, die Schicht nach dem Rammen sollte ungefähr 100 mm betragen. Auf dieser Konstruktion von Kissen unter dem Betonboden wird als fertig angesehen und produziert seine Abdichtung.

    Wir legen eine Polyethylenfolie auf, verteilen sie in Reihen und überlappen die Nähte, die zuverlässig mit Klebeband verklebt werden können. An den Wänden filmen wir die Folie um einen Betrag, der größer ist als die Dicke des zukünftigen Bodens.

    Vor dem Betonieren des Bodens in der Garage ist es notwendig, seine Verstärkung zu machen. Zu diesem Zweck verwenden wir Verstärkung mit einer Dicke von 5 mm. Wir legen es mit einem Gitter mit einer Stufe von 100 mm und erzeugen eine Verbindung. Unter die Stäbe legten wir Bruchstücke von Ziegelsteinen oder etwas ähnliches, so dass der verstärkte Rahmen hinter dem Boden des Betonbodens zurückblieb.

    Nun müssen Sie ein Brett mit einer perfekt geraden Kanten herzustellen, wird es eine ausreichende Länge von etwa einem Meter betragen, der Abstand etwas geringer ist als die Länge montieren Schienen der Platten, die entlang der Garage verwendet werden, müssen Sie sie installieren, und an den Wänden zeigten Platten in einer Ebene, ein Maßstab ist die Höhe des künftigen Sex. Typischerweise beträgt die Dicke des Betonbodens in der Garage etwa 100 mm. Dies ist der Wert, den Sie während der Vorbereitungsarbeiten benötigen.

    Jetzt können Sie mit der Vorbereitung der Lösung beginnen. In der Regel wird für überflutete Böden eine Lösung mit folgenden Komponentenanteilen verwendet:

    • 1 Teil Zement;
    • 3 Teile Flusssand;
    • 3 Stück Trümmer.
    Die Lösung sollte nicht zu dick sein und sollte mit minimaler Manipulation gut fließen. Während des Gießprozesses gießen wir die Lösung zwischen den beiden Leitern aus, bis sie einige Millimeter über ihnen aufsteigt.

    Als nächstes nehmen wir unsere hölzerne Regel und führen sie entlang der Führungen, ebnen die Lösung, während Sie die Links-Rechts-Bewegungen machen.

    Nach dem Gießen muss der Boden innerhalb eines Monats vollständig getrocknet werden. Wenn der Betonboden in der Garage während der heißen Jahreszeit verlegt wird, muss der Betonboden regelmäßig bewässert werden, damit er beim Trocknen nicht reißt.

    Dann können Sie den Betonboden in der Garage abdecken

    Da es sich bei der Fliese für die Garage auf dem Boden um Porzellanfliesen handelt, ist diejenige mit der höchsten Beständigkeit gegen Abrieb und Biegefestigkeit geeignet. Außerdem sollten die Fliesen frostbeständig sein, ebenso wie die für ihre Installation verwendeten Mischungen.

    Vor Beginn die Arbeit ist es erforderlich, die Oberfläche, wenn grober Betonboden oder die Bramme hat signifikante Unterschiede Estrich in der Garage ist ein mit flüssigem Zement-Sand-Mörtel hergestellt werden ausrichten müssen, die von dem Metall Baken (entnommen Baken zum Verputzen Wand 3 mm oder 6 mm geglättet ).

    Als nächstes einen Primer auf die Oberfläche auftragen und trocknen lassen. Jetzt können Sie mit dem Verlegen der Fliesen beginnen. Wir geben ihm eine klebrige Mischung und wir ebnen ihn mit einer Zahnkelle. Es ist ratsam, die Mischung auf dem Boden selbst aufzutragen, dies hilft, die Bildung von Hohlräumen zu vermeiden, in denen Wasser in der kalten Jahreszeit auftreten kann, was zu einer Rissbildung der Fliese führen wird.

    Nach dem Verlegen wird die Fliese eingeebnet und an die Oberfläche gedrückt, die nächste wird mit einer gewissen Lücke von der vorherigen gesetzt, um diese Lücke auch auf der gesamten Oberfläche des Bodens zu schaffen, um spezielle Kunststoffkreuze zu unterstützen, die in verschiedenen Dicken kommen.

    Der Gummiboden für die Garage kann nur auf einer perfekt ebenen Fläche verlegt werden, daher muss bei der Installation auch ein Estrich aus einem rauen Betonboden hergestellt werden, was mit einer selbstnivellierenden Mischung erfolgen kann. Aber seit dieses Material ist sehr teuer, dann wird diese Option höchstwahrscheinlich nur beim Nivellieren kleiner Unregelmäßigkeiten optimal sein, während große Unterschiede vorteilhafter sind, um mit einem Zement-Sand-Estrich übereinzustimmen, wie oben beschrieben.

    Der Gummiboden für die Garage kann rollen oder in Form von Gummifliesen sein. Trotz der hohen Verschleißfestigkeit besteht immer die Gefahr einer Beschädigung der Beschichtung, insbesondere wenn es um die Garage geht, der Austausch einer beschädigten Fliese ist natürlich billiger als der Ersatz einer beschädigten Rolle.

    Aus diesem Grund ist es wahrscheinlich profitabler, einen gekachelten Gummiboden für eine Garage zu kaufen, obwohl oft dessen Kosten und die Kosten einer Rolle der gleichen Fläche übersteigen.

    Der Polymer-Füllboden für die Garage ist nach dem Prinzip eines selbstnivellierenden Estrichs aufgebaut, einer relativ dauerhaften Beschichtung, die in ihren Eigenschaften mit denen des Gummibodens vergleichbar ist, aber zu einem Preis, der für nicht alle Autobesitzer noch recht teuer und erschwinglich ist.

    Wenn Sie eine spezielle Farbe für den Boden in der Garage kaufen, können Sie nicht einmal darüber nachdenken, wie Sie den Boden verlegen sollen. Behandeln Sie die Basis einfach mit einer Grundierung, und nachdem sie getrocknet ist, tragen Sie 2 oder 3 Schichten Farbe in wenigen Stunden auf. Diese Beschichtung ist unvergleichlich günstig und eignet sich ideal für die meisten Garagen.

    Wir machen einen wasser- oder elektrisch warmen Boden in der Garage mit unseren eigenen Händen

    Warme Böden sind wasser- und elektrisch:

    • Bei Verwendung eines Warmwasserbodens in der Garage wird die Wärme über ein Rohrsystem zugeführt, das zum Kollektor hin geschlossen ist und in den oberen Schichten des Bodens betoniert wird.
    • Der elektrisch warme Boden wird durch ein normales Stromnetz versorgt, und die Wärmequellen sind Infrarotelemente, die unter der Endbeschichtung angeordnet sind.

    Die wichtigste Ergänzung, die Sie tun müssen, ist den Rohboden in der Garage zu isolieren. Um dies zu tun, wird es in der Phase des Ausgießens notwendig sein, ähnlich der Erwärmung des Fundaments bei der Herstellung der schwedischen Platte, mehr dazu steht hier.

    Wie man einen Holzboden in der Garage macht

    Die Variante mit Pfählen wird natürlich im Vergleich zur Produktion von Rohböden wirtschaftlicher sein, aber Sie müssen ziemlich viel Arbeit an der Konstruktion von Pfählen in einer Ebene leisten.

    Um dies zu erreichen, müssen Sie eine Laser- oder hydraulische Ebene verwenden. Beim Betonieren der Pfeiler können Sie eine ähnliche Lösung wie für Betonböden verwenden, natürlich müssen die Pfeiler verstärkt werden.

    Der nächste Schritt ist die Installation mit Unterboden oder Säulen an Kontaktpunkten liegen Abdichtung zu diesem Zweck wir Dachmaterial anpassen werden. Für die Herstellung Verwendung Lag Stangenabschnitt 100x100, wir alle Bretter in einer einzigen Ebene, falls erforderlich, aussetzen durch Chips oder stesyvaya überschüssige Holz und fixieren sie auf den Beton mit Dübeln platzieren.

    Als nächstes legen Sie die Bodenschiene und befestigen Sie sie mit Hilfe von Schrauben an den Lags. Die korrekte Befestigung sollte auf diese Weise erfolgen: In der Platte wird ein Loch gebohrt, das etwas größer ist als der Durchmesser der Schraube, durch die es mit dem Lag verbunden ist. Wenn dies nicht gemacht wird, wird das Brett nicht gut anziehen und der Boden wird schief sein.

    Wir bieten Ihnen an, aus dem folgenden Video deutlich zu sehen, wie Sie in der Garage wasserwarme Böden montieren:

    Installation eines Holzbodens in der Garage, Installationstechnik, welche Materialien zu wählen

    Das Gerät eines Bodens in der Garage kann unter Verwendung von verschiedenen Materialien ausgeführt werden. Viele bevorzugen jedoch einen Baum mit einzigartigen Eigenschaften. Mit seiner Hilfe ist es möglich, eine dauerhafte Beschichtung zu bilden, die einer ausreichend hohen Betriebslast standhalten kann. Es hat eine Reihe von unbestreitbaren Vorteilen. Gleichzeitig kann jeder leicht lernen, selbst Sex zu machen, um seine Pläne zu verwirklichen. Sie müssen sich nur mit den technologischen Eigenschaften der Stapelkarten vertraut machen.

    Holzbodenbelag

    Vor- und Nachteile

    Streitigkeiten darüber, welcher Boden besser ist und warum ein Beton- oder Holzboden in der Garage verlegt werden muss, lassen nicht nach. Wie jedes andere Material hat Holz nicht nur Vorteile, sondern auch Nachteile, die bei der Wahl der geeigneten Option berücksichtigt werden sollten.

    Vorteile

    Die wichtigsten Vorteile eines Holzbodens sind:

    • Lange Lebensdauer. Durch Wahl einer geeigneten Schutzzusammensetzung ist es möglich, die Lebensdauer der Beschichtung signifikant zu erhöhen. Wie lange es noch dauern wird, hängt davon ab, wie intensiv die Garage genutzt wird.
    • Reparierbarkeit. Bei Bedarf können die einzelnen Dielen durch neue ersetzt werden.
    • Hohe Festigkeit. Wenn Sie Platten mit ausreichender Dicke aufnehmen, ist der Baum dem Beton nicht unterlegen.
    • Möglichkeit der Verpackung durch eigene Kräfte. Dazu braucht man nicht einmal eine spezielle Ausbildung und Kenntnisse.

    Achtung bitte! Die Holzverkleidung ist wärmer als Beton und somit wird das Reparieren des Autos in der Garage viel komfortabler.

    Holz hat eine besondere Struktur

    Nachteile

    Die Nachteile von Holz sind seine Saugfähigkeit. Durch eine spezielle Struktur kann das Material die verschiedenen Gerüche gut aufnehmen. Wenn eine Substanz, die für die Wartung des Autos verwendet wird, unbeabsichtigt spritzt, ist der Boden daher sehr schwierig zu reinigen. Solche Flecken können praktisch nicht entfernt werden. Darüber hinaus steigt das Brandrisiko durch Funkenflug stark an.

    Da Holz ein natürliches Material ist, muss der Kauf viel Geld kosten. Deshalb bevorzugen viele Menschen eine Kachel anstelle einer Holzverkleidung, deren Installation viel billiger ist.

    Erwähnenswert ist auch die Anfälligkeit von Holz gegenüber Feuchtigkeit. Ohne eine angemessene Verarbeitung kann es schnell anfangen zu verrotten und dann vollständig seine Leistungseigenschaften verlieren. Aufgrund der geringen biologischen Stabilität im Holz werden Insekten häufig angepflanzt und leiden unter Nagern.

    Achtung bitte! Diese Mängel können nicht als kritisch bezeichnet werden. Bei der Bearbeitung einer Holzoberfläche mit speziellen Schutzmitteln kann sie die Beständigkeit gegen äußere Einflüsse deutlich verbessern.

    Methoden zum Schutz von Holz

    Um die Lebensdauer des Holzbodens zu erhöhen, ist es notwendig, die geeignete Zusammensetzung zu wählen. Um zu beginnen, ist es notwendig zu entscheiden, was den Boden zu malen. Glücklicherweise bieten Hersteller eine Vielzahl von Schutzmaterialien an, die die Feuchtigkeitsbeständigkeit und Verschleißfestigkeit der verlegten Beschichtung erhöhen, Fäulnis verhindern und das Material feuerfester machen. Bevorzugt werden können:

    • Holzlacke. Nach dem Auftragen der Zusammensetzung auf eine Holzoberfläche bildet sich eine spezielle Folie, die den Boden vor Abrieb schützt und im Falle der Einwirkung von zerstörerischen Faktoren seine Widerstandsfähigkeit erhöht.
    • Antiseptika. Solche Verbindungen können tief in das Holz eindringen und schützen die Dielen nicht nur von außen, sondern auch von innen.
    • Farben. Solche Substanzen dienen nicht nur zum Schutz, sondern auch zur Verzierung der Oberfläche. Mit dem Lackboden können Sie jede gewünschte Farbe geben.

    Achtung bitte! Das Auftragen von Farben und Lacken ist nur für trockenes Holz möglich, das einer antiseptischen Behandlung unterzogen wurde. Eine solche kombinierte Version ermöglicht es, die besten Ergebnisse zu erzielen.

    Stapeltechnologie

    Bevor Sie mit der Verlegung der Beschichtung beginnen, müssen Sie sich mit dem Arbeitsablauf vertraut machen und alle notwendigen Materialien kaufen. Die Bretter sollten für ein Bodengerät einer bestimmten Fläche ausreichen. Montagearbeiten in diesem Fall werden in der folgenden Reihenfolge ausgeführt:

    • Die Vorrichtung von Zementestrich, wenn es nicht zum Zeitpunkt der Errichtung der Garage gemacht wurde. Gleichzeitig wird die Estrichbewehrung zwangsläufig durchgeführt, da sie während des Betriebs einer erheblichen Betriebsbelastung ausgesetzt ist.
    • Verlegung der Abdichtungsschicht. Zu diesem Zweck kann eine große Vielfalt von Materialien verwendet werden.
    • Erwärmung des Bodens. Sie können diesen Schritt überspringen, wenn Sie möchten. Vor allem wenn die Garage im Winter nicht genutzt wird. Das Vorhandensein einer Wärmeisolierungsschicht wird jedoch die Temperatur in der Garage optimieren und komfortablere Bedingungen für Arbeiten in der Nebensaison schaffen.
    • Installation des Protokolls
    • Verlegen von Brettern.
    • Auftragen von Farben und Lacken, um den notwendigen Schutz zu bieten. Vorzug sollte besonderer Farbe gegeben werden.

    Beratung! Bevor die Installationsarbeiten beginnen, sollte das notwendige Material und Werkzeug vorbereitet werden. Dies verkürzt die Installationszeit erheblich.

    Wir bereiten das Material und die Werkzeuge vor

    Für die Einrichtung des Estrichs muss man die Trümmer der verschiedenen Fraktion bekommen. Fluss Sand wird bei der Vorbereitung von Zementschlamm und die Schaffung eines Kissens benötigt. Zement sollte mit einer Markierung nicht niedriger als M400 gewählt werden. Um den Estrich zu verstärken, benötigen Sie Befestigungsdraht und Metallstäbe mit einem Durchmesser von 6-8 mm.

    Als wasserabweisendes Material kann eine große Vielfalt von Materialien verwendet werden, aber es ist am besten, eine Baufolie von ausreichender Dicke und Ruberoid zu wählen. Querbalken werden aus einem Holzbalken von 20 cm mal 20 cm hergestellt, als Heizkörper kann Lehm oder Steinwolle verwendet werden.

    Damit der Holzboden so lange wie möglich hält, sollte die Dicke der Bretter mehr als 3 cm betragen, wobei darauf zu achten ist, aus welchem ​​Holz sie hergestellt werden. Aus der Walnuss und Mahagoni sollte man sofort aufgeben. Nadelholz - eine gute Wahl aufgrund seiner hohen Festigkeit und erhöhten Abriebfestigkeit. Wenn es jedoch eine Wahl gibt, ist es besser, der Eiche den Vorzug zu geben. Eine solche Abdeckung in der Garage wird am längsten dauern. Gleichzeitig muss das Bodenbelagmaterial zum Zeitpunkt der Verlegung bestimmte Anforderungen erfüllen:

    • Sei trocken, aber nicht übertrocknet. Überschüssige Feuchtigkeit kann zu einer Verformung des Bodens führen.
    • Die falsche Seite der Platten sollte mit einer antiseptischen Verbindung behandelt werden. Natriumfluorid kann bevorzugt sein.
    • Auf ihrer Oberfläche sollten keine Risse und andere Defekte vorhanden sein, die zu einer Abnahme der Festigkeit der verlegten Beschichtung führen können.
    • Die Tafel muss ausreichen. Das erforderliche Volumen, das sich aus der Berechnung ergibt, sollte um mindestens 15% erhöht werden.

    Achtung bitte! Auf den Brettern sollte auch Antipenen aufgetragen werden, das die Feuerbeständigkeit des Materials erhöht, sowie eine Zusammensetzung, die den Zerfall von Holz verhindert.

    Estrichvorrichtung

    Zuerst sollte der Beton betoniert werden. Dazu wird eine Erdschicht bis zu einer Tiefe von 40 cm entfernt und gleichzeitig die Oberfläche in einer horizontalen Ebene ausgerichtet. Auf dem verdichteten Boden wird eine 5 bis 6 cm dicke Sandschicht auf die Oberseite gegossen und dann der Kies derselben Dicke. Danach ist alles wieder sorgfältig verpackt.

    Zuerst eine Sandschicht

    Zur Vorbereitung der Basis konnte die Betriebslast standhalten, eine Metallkiste mit Zellen 15-20 cm zu ihrer Herstellung mit Metallstäben verlegen, die durch Draht miteinander verbunden sind. Der Rand ist auf Ziegeln montiert, so dass eine Lücke zwischen den Trümmern entsteht. Danach wird die Betonlösung gegossen und vorsichtig eingeebnet. Die Dicke der zu bildenden Schicht sollte 10-12 cm betragen.

    Verstärkungsbasis unbedingt

    Nachdem der Zementestrich vollständig trocken ist, legen Sie ein Dachdeckungsmaterial oder anderes Dichtungsmaterial auf. Es ist zwingend erforderlich, dass die Wände über den gesamten Umfang der Garage geführt werden. Um eine ausreichende Dichtigkeit zu gewährleisten, wird die Fugenstelle sorgfältig mit Klebeband verklebt. Wenn alle Arbeiten ziemlich genau ausgeführt wurden, kann die vorbereitete Basis einer ausreichend hohen Betriebslast standhalten.

    Verlegung Protokoll und Wärmedämmung

    Verwenden Sie für Querbalken einen Träger mit einem kleineren Querschnitt und nicht nur 20 x 20 cm, wenn Sie eine Stabgröße von 15 x 20 cm bevorzugen, sollte die Installation an der Kante erfolgen. Dies erhöht die Steifigkeit der Basis. Angesichts der Tatsache, dass die Querverzögerungen die Hauptlast erhalten, sollten sie alle 30 bis 50 cm angeordnet sein und hängen von der Größe der Stange, dem Gewicht des Fahrzeugs und der Dicke des Bretts ab. Die Verlegung erfolgt senkrecht zu den Stämmen.

    Um sicherzustellen, dass die Protokolle so lange wie möglich erhalten bleiben, sollten die folgenden Empfehlungen bei der Installation beachtet werden:

    • Zwischen der Wand und dem Ende des Lags ist ein Abstand von 2-3 cm vorgesehen, der die jahreszeitliche Verformung des Holzes ausgleicht. Dieses Phänomen tritt unter dem Einfluss von Feuchtigkeit und Temperatur auf.
    • Die Fugen der Stämme untereinander oder mit dem Estrich werden sorgfältig mit Bitumenkitt behandelt.
    • Um eine perfekt ebene Oberfläche zu erhalten, verwenden Sie Holzklötze. Sie ermöglichen auch die Bereitstellung einer kleinen Lücke, deren Menge für die freie Luftzirkulation zwischen den verlegten Brettern und Lags ausreicht.

    Im Zwischenraum zwischen den Lags wird eine Wärmedämmung durchgeführt. Wenn Mineralwolle bevorzugt wird, werden die Matten so nahe wie möglich am Holz verlegt. Claydrite wird zuerst einfach gegossen und füllt sorgfältig den ganzen freien Raum aus. Dann level und tamp.

    Verwendung von Mineralwolle als Heizung

    Beratung! Um eine maximale Wirkung durch die Verwendung der Wärmeisolationsschicht sicherzustellen, wird ein transparenter Film auf die Oberseite des Heizers gelegt und an den Lags befestigt. Die Verwendung eines solchen Films ist obligatorisch, wenn nicht gestanzte Platten gewählt werden.

    Bretter stapeln und bemalen

    Die Verlegeplatten beginnen an der gegenüberliegenden Ecke. Gleichzeitig stellen sie sicher, dass die Endverbindung der Bretter jeder aufeinanderfolgenden Reihe nicht mit den Gelenken der vorherigen Reihe übereinstimmt. In diesem Fall hat die Endbeschichtung die größte Festigkeit.

    Achtung bitte! Es ist sehr wichtig, die Dichtheit der Nähte zu beachten und diese mit Silikon zu versiegeln.

    Da der lackierte Boden nach dem Auftragen der Beschichtung auf der Oberfläche noch viel länger halten kann, tragen Sie eine geeignete Farbschicht auf. Es ist wichtig daran zu denken, dass jede farbgebende Zusammensetzung auf eine sorgfältig vorbereitete Beschichtung aufgetragen werden sollte. Daher wird der gesamte Staub und Schmutz zuerst vorsichtig von der Holzoberfläche entfernt.

    Beratung! Um sicherzustellen, dass die geformte Beschichtung so lange wie möglich gedient hat, setzen Sie Gummibeschichtungen an den Stellen ihres Kontakts mit den Rädern. Dies wird die Garage so lange wie möglich in ihrer ursprünglichen Form halten.

    Der gestrichene Boden in der Garage

    Also, welcher Boden in der Garage ist am besten - jeder entscheidet selbständig. Holz verdient jedoch besondere Aufmerksamkeit. Durch die Einhaltung der Stapeltechnologie und die Auswahl geeigneter Schutzmaterialien können hohe Leistungseigenschaften der aufgebrachten Beschichtung erzielt werden. In diesem Fall können Sie keine Angst vor dem Erscheinen von schwer zu entfernenden Flecken und einer kurzen Lebensdauer des verlegten Bodens haben.

    Cork.lol

    Lustige Bilder, Videos, Witze und Neuigkeiten

    Navigation per Post

    Holzboden in der Garage mit Ihren eigenen Händen

    Einige Autobesitzer haben eine Garage - das ist der Ort, an dem er einen großen Teil seiner Freizeit verbringt. Und deshalb ist es logisch, dass es den Wunsch gibt, es etwas zu veredeln. Du musst vom Boden aus starten. Warum? Ja, weil du darauf gehst, mit dem Auto fährst, unter dem Auto liegst, Dinge und Werkzeuge legst. In diesem Artikel gehen wir ausführlich darauf ein, wie man mit eigener Hand einen Holzboden in einer Garage baut - schnell, effizient und kostengünstig für das Familienbudget.
    Warum machen wir Holzböden? Aber das ist die beste Option: Der Baum ist relativ preiswert, einfach zu bedienen und zu installieren. Und da in diesem Raum das Auto, Benzin und Chemikalien gelagert werden, sollten die überdachten Böden diesen Faktoren standhalten. Auf den Boden des Baumes in der Garage hat man lange gewartet - lesen Sie die Tipps unten aufmerksam durch.

    Vorbereitung von

    Zuerst müssen wir die Garage selbst vorbereiten: alles unnötige herausnehmen, den ganzen Müll rauswerfen. Der Raum sollte mit Polyethylenfolie bedeckt sein. Auch eine Holzabdeckung muss sehr verantwortungsvoll behandelt werden. Holz sollte nicht zu trocken sein oder umgekehrt - zu nass. Dies wird beeinflussen, wie und wie viel es Ihnen dienen wird. Bei der Auswahl der Bretter, um die Bodenmontage in der Garage mit eigenen Händen durchzuführen, sollten Sie darauf achten, dass die Bretter nicht (oder noch weniger) verschiedene Defekte behalten - blau, Knoten, Risse, Fäulnis usw. Die Bretter sollten mindestens 3 cm dick sein, aber es ist besser, wenn Sie es mit einer Reserve nehmen. Wenn die Bretter von annehmbarer Stärke sind, sollte es einen minimalen Abstand zwischen den Protokollen geben. Wenn es eine Möglichkeit und Mittel gibt, dann ist es besser, sofort vorbereitet für das Legen des Materials - die so genannten gerillten Bretter zu nehmen:

    Dank der speziellen Andockelemente - Vorsprünge und Nuten entlang der Länge des Boards - müssen Sie bei der Installation und beim Verpacken nicht mit den Slots kämpfen. Solch ein Holzboden wird einfach zu handhaben und zu färben sein! Wenn Sie eine Standardgarage haben, benötigen Sie 6-Meter-Boards.
    Um sicherzustellen, dass der Bodenbelag lange Zeit getragen wurde, muss er auf Ziegel- oder Betonpfosten oder auf einem Betonfundament aufgestellt werden. Übrigens ist die letztere Option die bequemste und schnellste - es wird keine spezielle Ausrichtung geben. Wenn in Zukunft der Wunsch besteht, die Bretter auf der Fliese zu ersetzen, wird es auch nicht funktionieren!
    Die letztere Möglichkeit ist am besten für die Herstellung der Beschichtung durch die eigenen Hände geeignet, da bei ihrem Austausch Platten oder Fliesen verwendet werden können.

    Einen Holzboden auf Beton legen

    Um den Boden in der Garage mit eigenen Händen zu machen, benötigen Sie auch sogenannte "Lags".

    In ihrer Qualität ist es optimal, einen Träger mit einem Querschnitt von 10 × 10 cm zu verwenden.
    Ich rate Ihnen dringend, vor der Installation eines Holzes unbedingt antiseptisch oder feuerhemmend zu sein. Dies schützt Sie vor sofortigem Feuer und Fäulnis in der Zukunft.
    Imprägnieren Sie die Bretter auf der Straße mit einer Bürste oder Rolle. Nach der Imprägnierung müssen sie ebenfalls getrocknet werden.

    Garagenboden aus Brettern

    Wenn Sie ein Betonfundament haben, müssen Sie zuerst die Abdichtung verlegen.

    Um dies zu tun, können Sie eine gewöhnliche Ruberoid, überlappende Streifen zu verbreiten. In diesem Fall sollte der Abstand zwischen den Verzögerungen 0,4-0,5 m betragen.

    Geschieht dies nicht, verformen sich die Böden aufgrund ihres hohen Gewichts unter den Rädern des Autos.
    Die ersten Verzögerungen werden an den gegenüberliegenden Wänden in der gleichen Entfernung gemacht. Dann wird eine Saite zwischen ihnen gespannt und dazwischen werden Zwischenlagen montiert. An der Oberfläche war glatt und ohne Verzerrungen - sicher sein, die Gebäudeebene zu verwenden. Wenn Sie mit der Tatsache konfrontiert sind, dass die Basis selbst krumm ist, müssen Sie Keile vom Baum unter dem Lag setzen.
    Die auf der Ebene angebrachten Lappen müssen mit Hilfe von langen Dübeln fest an der Betonsohle befestigt werden.
    Dann können Sie mit dem Verlegen der Diele beginnen. Alle sollten die gleiche Dicke haben - dadurch wird die Belastung mehr oder weniger gleichmäßig verteilt.
    Bodenbretter eng und stumpf verlegen, Lücken vermeiden.
    Um sicherzustellen, dass die Bretter bei der Montage fest sitzen, verwenden Sie Abstandshalter. In ihrer Qualität sind Wedges perfekt. Reiki zu Lags werden mit Nägeln oder selbstschneidenden Schrauben befestigt.

    Boden für eine Garage mit eigenen Händen aus Spanplatten oder Sperrholz

    Um die Böden in der Garage selbstständig aus Sperrholzplatten oder Spanplatten zu machen, müssen Sie zunächst die Ausgleichsbetonschicht auffüllen. Dann wird es dicker, je länger deine Deckung reicht. Wenn eine kleine Betonschicht angenommen wird, sollte eine Verstärkung der Basis mit einem Metallgitter mit einem Stabdurchmesser von mindestens 1 cm durchgeführt werden.
    Um einen dauerhaften Holzboden für eine Garage zu schaffen, sollte man das dickste Sperrholz kaufen, aber nicht einfach, aber nicht feuchtigkeitsdurchlässig.
    Die Verwendung von Platten DSP wird nicht empfohlen, da sie Temperaturänderungen nicht tolerieren und daher schnell kollabieren.
    Nach dem Verlegen des Sperrholzes die Fugen zwischen den Garagenwänden schließen und mit einer herkömmlichen Sockelleiste abdecken. Der Boden selbst wird empfohlen, zuerst mit Leinöl behandelt und dann - zu malen.
    Wenn dies nicht getan wird, wird es in der Zukunft beim Betrieb des Autos schwierig sein, Öl und Benzin von der Bodenfläche der Garage zu entfernen.

    Den Boden auf den Boden legen

    Eine andere Option, die normalerweise von den Besitzern von Metallgaragen verwendet wird, ist die Verlegung eines Holzbodens in der Garage auf dem Boden.

    Um dies zu tun, müssen Sie auch vorbereiten - von der Innenseite des Fundaments, um den fruchtbaren Boden zu entfernen und ersetzen Sie ihn mit einer Sand-Kies-Mischung und Ton. Tamp den Hügel gut. Die Kanten der Holzbalken ruhen auf den Seiten des Fundaments. Als Stützen zwischen den Balken wird es notwendig sein, Ziegelpfosten zu machen. Dafür gruben Gruben von 40 × 40 cm so tief, dass sie mit der Vertiefung des Hauptfundaments zusammenfallen.
    Die erste Reihe von Stützen von der Wand wird normalerweise in Schritten von 50 cm getan, und der folgende - in einem Abstand von 100 cm zwischen den Balken sollte mindestens 55 cm bleiben.
    In jede der Gruben muss man eine Schicht groben Schotters von etwa 20 cm eingießen, dann muss Beton mit einem feinen Anteil bis zum Boden gegossen werden.
    Nachdem der Beton erstarrt ist, legen Sie die Ziegelpfosten in 3 Reihen aus. Stellen Sie sicher, dass sie die gleiche Höhe haben.
    Zwischen Ziegel und Beton, auf den Stützen, ist es notwendig, eine wasserdichte Dachschicht zu verlegen. Den Boden in der Garage später nicht zu bedecken - eine offene Lehmfläche sollte ebenfalls mit Abdichtungen vom Dachmaterial abgedeckt werden.

    Für Balken müssen Sie einen Balken von 20 cm Dicke nehmen, um die Steifigkeit zu erhöhen, können Sie ihn auf die Kante legen.
    Die Holzscheite müssen rechtwinklig zum Eingang angebracht werden, so dass zwischen ihnen und der Wand ein Abstand von 3 cm besteht Der Holzboden wird entlang der Bewegungsrichtung der Maschine verlegt. Dann müssen sie sicher gesichert sein. Die Balken befinden sich auf den Pfosten, so dass unter ihnen ein wenig Platz für die Luftzirkulation ist.

    Erwärmung des Bodens in der Garage

    Damit die Garage in der kalten Jahreszeit angenehm arbeiten kann, ist es nicht überflüssig, den zukünftigen Boden sofort zu isolieren. Es ist einfach und kostengünstig.
    Zuerst wird der Rohboden auf die Balken gelegt. Als nächstes kommt eine Abdichtung aus Polyethylen-Folie, auf der eine Heizung angebracht ist.
    Zur Isolierung ist es besser, ein Blatt, Rolle oder Verfüllmaterial zu nehmen. Am effektivsten ist extrudierter Polystyrolschaum.

    Es muss auch mit Abdichtungen bedeckt und die Diele verkleidet werden.
    Nachdem der Bodenbelag in der Garage fertiggestellt ist, muss er von Baustaub und Schmutz gereinigt werden. Vielleicht ist es sogar besser, mit einem Reinigungsmittel darauf zu gehen.
    Viel Glück.

    • Soziale Netzwerke
  • Sie Möchten Gerne Über Bodenbeläge