Loading

Rechner zur Berechnung des wasserbeheizten Bodens

Die Beheizung der Stellfläche dient sowohl der Schaffung einer zusätzlichen Wärmequelle als auch eines vollwertigen Heizgerätes. Die letztere Lösung ist besonders wichtig für einen Raum ohne die Möglichkeit, eine Zentralheizung zu verkabeln.

Unten ist die Form des Rechners zur Berechnung der Rohrleitung für einen warmen Boden. Für die Durchführung der Siedlungstätigkeiten reicht es aus, die Grundfelder auszufüllen und den erwarteten Schritt des Stapelns zu wählen.

Der Rechner basiert auf einer Formel, die auf der Gesamtfläche des Raums basiert. Das heißt, um Rechenoperationen durchzuführen, ist es ausreichend, nur die Länge und Breite des Raums und auch die Entfernung, über die die Heizelemente montiert werden, zu kennen.

Dieser Rechner kann sowohl zur Berechnung der Länge eines Rohres eines Warmwasserbodens als auch für elektrische Kabelheizsysteme verwendet werden.

Wichtig - das Online-Programm berücksichtigt nicht die Menge an Pipe, die für die Verbindung zum Kollektorknoten erforderlich ist. Die Berechnungen gelten nur für das Verlegeschema "Schlange".

Welche Arten von Rohren zu verwenden

Metall-Kunststoff hat ein ideales Verhältnis von Preis zu Qualität

Die Einrichtung eines Warmwasserbodens kann mit Rohren unterschiedlicher Art hergestellt werden. Die Wahl des geeigneten Typs hängt von solchen Eigenschaften wie Wärmeleitfähigkeit, Flexibilität und Haltbarkeit ab.

Im Allgemeinen ist es üblich, Rohre aus folgenden Materialien zu verwenden:

  • Metalloplastik - Polyethylen-Rohr mit einer Aluminiumschicht verstärkt. Die Aluminiumschicht bietet Steifigkeit, Festigkeit und erhöht die Wärmeaustauscheigenschaften. Metallkunststoffe werden leicht genug gebogen, um die notwendigen Ecken und Biegungen zu bilden.
  • Polypropylen - starke, starre und zuverlässige Rohre. Neben dem warmen Boden sind für die Kanalisation verwendet. Sind aus einem statischen Copolymer mit der Markierung PP-R hergestellt.
  • Vernetztes Polyethylen - Rohre aus Polyethylen, auf molekularer Ebene vernetzt. Das Ergebnis ist eine einzelne Röhre mit einer dreidimensionalen Gitterstruktur. Sie haben eine hohe Festigkeit und Beständigkeit gegenüber chemischen Lösungsmitteln. Es ist leicht zu biegen, die Betriebstemperatur auf 95 ° C zu halten.
  • Kupfer ist teuer und technologisch schwierig zu verpacken. Sie haben die höchste Wärmeleitfähigkeit, unterliegen jedoch Korrosionsprozessen. Wenn die Verbindung schlecht ist, ist die Leckage sehr schnell.

Wenn Sie nicht auf einen detaillierten Vergleich aller Vor- und Nachteile eingehen, dann sind die optimalsten Arten von Rohren Produkte aus Metall-Kunststoff. Sie zeichnen sich durch ihre relativ geringen Kosten, einfache Installation und hohe Zuverlässigkeit aus.

Layout von Rohren

Die drei beliebtesten Schemata für die Verlegung von Heizelementen

Wie es oben gesagt wurde, ist die Berechnung der Menge der Pfeife des warmen Fußbodens mit Hilfe des Rechners nur für die Verlegung "der Schlange" und "der umgekehrten Schlange" gültig. Zusätzlich zu diesem Schema gibt es mindestens zwei weitere.

"Snake" - das ist das einfachste Schema, das sich gut für kleine rechteckige Räume eignet. Meistens wird es für die Installation eines Wasserbodens verwendet, der als zusätzliche Heizung des Raumes dient.

Der Hauptnachteil eines solchen Schemas ist die ungleichmäßige Erwärmung. Das heißt, die größte Aufwärmtemperatur wird an den Stellen sein, an denen die vom Kollektor kommenden Biegungen liegen. Beim Abkühlen kühlt sich das Kühlmittel ab, was sich in dem Verlust seiner Temperatur ausdrückt.

"Schnecke" oder das Formen in einer Spirale ist frei von diesen Nachteilen, da in diesem Fall die warmen und kalten Biegungen kombiniert werden. Dies gewährleistet eine gleichmäßige Erwärmung des Bodens in seinem gesamten Bereich.

Die "umgekehrte Schlange" hat teilweise ein ähnliches Prinzip. Die äußere Hülse ist die Rohre vom Kollektor, und die innere Hülse ist die Rohre mit dem Kühlmittel. Eine visuelle Darstellung jedes der Schemata kann auf dem Foto oben gesehen werden.

Was beeinflusst den Stapelschritt?

Der Abstand zwischen den Rohren beeinflusst die Leistung und Gleichmäßigkeit der Erwärmung des Außenraums

Der Verlegeschritt beeinflusst direkt den Grad der Wärmeübertragung von der Schaltung. Je kleiner die Stufe ist, desto größer wird die Menge an Rohr pro Flächeneinheit. Durch das Verringern und Erhöhen der Stufe können Sie die optimale Leistung des warmen Bodens für bestimmte Bedingungen auswählen.

Die Standardabstufung für die Verlegung ist eine Erhöhung von 5 cm, der Mindestabstand zwischen den Bögen beträgt 10 cm, was für Heizsysteme ausreicht, die als zentrale und einfache Heizung dienen.

Ein Schritt von 20 oder mehr Zentimetern wird nur verwendet, wenn warme Fußböden für vorübergehende und zusätzliche Erwärmung erzeugt werden. Die Verwendung einer ungleichmäßigen Schlauchplatzierung ist zulässig.

Zum Beispiel wird dies häufig in Eckräumen verwendet, wenn es erforderlich ist, eine Hülse entlang kalter Wände vom Kollektor abzulegen. Wenn Sie sich von den Eckkameraden entfernen, nimmt die Tonhöhe zu. Als Ergebnis stellt sich heraus, dass die wärmste Temperatur an der kalten Wand liegt.

Eine Schrittweite von 10 bis 40 cm wurde bereits in den Rechner zur Berechnung der Rohrlänge aufgenommen, Sie können bei Bedarf den Wert "Beliebiger Wert" auswählen und Ihre Daten eingeben. Alle Einträge sind in Metern. Verwenden Sie zum Trennen den "Punkt".

Rechner, der die Metergesamtlänge eines Warmwasserbodens berechnet

Der Rechner hilft bei der Berechnung der Menge an Rohrmaterial für wasserbeheizte Böden, abhängig von der gewählten Tonhöhe und der Gesamtfläche des Raumes. Die Berechnung vermeidet eine Überdimensionierung der Rohrleitung. Bei der Berechnung ist die Gesamtfläche des Raumes anzugeben. Die Steigung des Rohres beträgt 100 bis 300 mm.

Verwenden Sie andere Berechnungsrechner

Wie ist der Backofen Brenenar mit einem Kochfeld, Installation und Bedienung

Deutsche Heizstrahler Zehnder Charleston

Heizgeräte

Luft-Sonnenkollektor zum Heizen des Hauses

Wir stellen einen Pyrolysekessel mit eigenen Händen her - Ratschläge und Empfehlungen

Die Seite "Autonome Wärme" enthält die aktuellsten Informationen zu modernen Heizsystemen. Fragen werden bei der Wahl von Heizkesseln, Öfen, Kaminen, Installation von warmen Fußböden, Installation von Heizkörpern und elektrischen Konvektoren berücksichtigt.

Berechnung des Warmwasserbodens

Ein modernes System von Warmwasserböden zeichnet sich durch hohen Komfort und Komfort aus. Ein solcher Boden heilt effektiv den Raum und hat keine schädlichen Auswirkungen auf das Leben und die Gesundheit der Bewohner. Ähnliche Ergebnisse können nur unter der Voraussetzung von korrekt ausgeführten Berechnungen und kompetent durchgeführten Montagearbeiten erzielt werden.

Berechnung des Warmwasserbodens

Ein Warmwasserboden kann die Hauptwärmequelle in einer Wohnung sein oder als Hilfsheizelement dienen. Die grundlegenden Berechnungen solcher Böden basieren auf den Daten des Arbeitsschemas: einfache Erwärmung der Oberfläche zur Verbesserung des Komforts oder zur Bereitstellung der vollen Wärme im gesamten Raumbereich. Die zweite Option geht von einem komplizierteren Design des warmen Fußbodens und einem zuverlässigen Anpassungssystem aus.

Diagramm der Komforttemperaturbedingungen

Daten für Berechnungen

Berechnungen und Design basieren auf verschiedenen Eigenschaften des Raumes sowie der Wahl der Heizoptionen - Basis oder Zusatz. Wichtige Indikatoren sind die Art, Konfiguration und Fläche des Raumes, in dem die Installation eines solchen Heizsystems geplant ist. Die beste Option ist die Verwendung eines Grundrisses mit allen Parametern und Dimensionen, die für Berechnungen erforderlich sind. Selbstverwirklichung der genauesten Messungen ist erlaubt.

Der Graph der Berechnung des warmen Bodens

Um die Höhe der Wärmeverluste zu ermitteln, werden folgende Daten benötigt:

  • Art der im Bauprozess verwendeten Materialien;
  • Variante der Verglasung, einschließlich Profiltyp und doppelt verglaste Fenster;
  • Temperaturindikatoren in der Region des Wohnsitzes;
  • Verwendung zusätzlicher Heizquellen;
  • genaue Abmessungen der Raumfläche;
  • das erwartete Temperaturregime im Raum;
  • Höhe des Geschosses.

Darüber hinaus werden die Dicke und Isolierung des Bodens sowie die Art des zu verwendenden Bodens berücksichtigt, was sich direkt auf die Effizienz des gesamten Heizsystems auswirkt.

Bei der Berechnung sollten Sie die für den zu rüstenden Raum gewünschte Temperatur berücksichtigen.

Der Verbrauch eines Rohres eines warmen Bodens abhängig von einer Stufe einer Schleife

Design-Funktionen

Alle Berechnungen von wasserbeheizten Böden müssen äußerst sorgfältig durchgeführt werden. Eventuelle Mängel in der Gestaltung können nur durch eine vollständige oder teilweise Demontage des Estrichs behoben werden, die nicht nur die Inneneinrichtung im Raum beschädigen, sondern auch zu einem erheblichen Zeit-, Aufwand- und Kostenaufwand führen können.

Empfohlene Temperaturparameter der Fußbodenoberfläche, abhängig von der Art des Raumes sind:

  • Wohnzimmer - 29 ° C;
  • Bereiche in der Nähe der Außenwände - 35 ° C;
  • Badezimmer und Bereiche mit hoher Luftfeuchtigkeit - 33 ° C;
  • unter dem Bodenbelag vom Parkett - 27 ° C

Kurze Rohre setzen den Einsatz einer schwächeren Umwälzpumpe voraus, was das System wirtschaftlich macht. Eine Kontur mit einem Durchmesser von 1,6 cm sollte nicht länger als 100 Meter sein, und für Rohre mit einem Durchmesser von 2 cm beträgt die maximale Länge 120 Meter.

Tabelle der Lösungen für die Wahl eines Systems von wasserbeheizten Boden

Regeln der Berechnung

Um das Heizsystem auf einer Fläche von 10 Quadratmetern zu realisieren, wäre die optimale Option:

  • Verwendung von 16 mm Rohren mit einer Länge von 65 Metern;
  • die Strömungsraten der in dem System verwendeten Pumpe können nicht kleiner als zwei Liter pro Minute sein;
  • Konturen sollten eine äquivalente Länge mit einer Differenz von nicht mehr als 20% haben;
  • Der optimale Abstand zwischen den Rohren beträgt 15 Zentimeter.

Es sollte berücksichtigt werden, dass der Unterschied zwischen Oberflächen- und Kühlmitteltemperaturen in der Größenordnung von 15 ° C liegen kann.

Die optimale Methode für die Verlegung des Rohrsystems ist eine "Schnecke". Diese Art der Installation trägt zur maximalen gleichmäßigen Wärmeverteilung über die gesamte Oberfläche bei und minimiert die hydraulischen Verluste, die durch gleichmäßige Windungen verursacht werden. Bei der Verlegung von Rohren im Bereich der Außenwände beträgt die optimale Stufe zehn Zentimeter. Um eine qualitativ hochwertige und kompetente Befestigung durchzuführen, ist es zweckmäßig, eine Vormarkierung durchzuführen.

Tabelle der Wärmeverbrauch von verschiedenen Teilen des Gebäudes

Berechnung von Rohren und Kapazität

Die resultierenden Daten sind die Grundlage für die Berechnung der Leistung von Geräten wie einer Wärmepumpe, eines Gas- oder Elektroboilers. Außerdem können Sie den Abstand zwischen den Rohren bei Installationsarbeiten bestimmen.

Befestigung der Rohre am Bewehrungsnetz

Um die für die Verlegung erforderliche Rohrlänge korrekt berechnen zu können, müssen Typ und Eigenschaften dieser Elemente bestimmt werden:

  • Der rostfreie Wellrohrtyp unterscheidet sich in Effizienz und qualitativer Wärmeübertragung;
  • Kupferrohre zeichnen sich durch eine hohe Wärmeübertragung und beeindruckende Kosten aus;
  • vernetzte Polyethylenrohre;
  • Metall-Kunststoff-Version der Rohre mit einem idealen Verhältnis von Qualität und Kosten;
  • Schaumrohre mit niedriger Wärmeleitfähigkeit und einem erschwinglichen Preis.

Wellrohr für Fußbodenheizung ist eine der besten Möglichkeiten zur Fußbodenheizung

Viel einfacher zu berechnen und so genau wie möglich zu machen, ermöglicht die Verwendung von speziellen Computerprogrammen. Alle Berechnungen sollten unter Berücksichtigung der Installationsmethode und des Abstandes zwischen den Rohren durchgeführt werden.

Die wichtigsten Indikatoren, die das System charakterisieren, sind:

  • die erforderliche Länge des Heizkreises;
  • die Gleichmäßigkeit der Verteilung der freigesetzten Wärmeenergie;
  • die zulässigen Grenzen der aktiven thermischen Belastung.

Es sollte berücksichtigt werden, dass es bei einer großen Fläche des erwärmten Raums möglich ist, den Stapelschritt bei gleichzeitiger Erhöhung des Temperaturbereichs des Kühlmittels zu erhöhen. Die möglichen Stapelschritte reichen von fünf bis zu sechzig Zentimetern.

Das häufigste Verhältnis von Abständen und thermischen Belastungen:

  • der Abstand von 15 Zentimetern entspricht dem Wärmeträger von 800 W pro 10 m²;
  • der Abstand von 20 Zentimetern entspricht dem Wärmeträger von 500 bis 800 W pro 10 m²;
  • Der Abstand von 30 Zentimetern entspricht dem Wärmeträger zu 500 W pro 10 m².

Um genau zu wissen, ob es ausreicht, das System als eine einzige Heizquelle zu verwenden oder "warme Böden" nur als Ergänzung zur Grundheizung dienen können, ist eine grobe vorläufige Berechnung erforderlich.

Schema der Verbindung eines Warmwasserbodens mit dem Kessel

Grobberechnung des Wärmekreises

Um die Dichte des effektiven Wärmeflusses zu bestimmen, der m 2 der warmen Böden gegeben wird, ist es notwendig, die Formel zu verwenden:

g (W / m²) = Q (W) / F (m²)

  • g ist ein Indikator für die Wärmestromdichte;
  • Q - der gesamte Wärmeverlust im Raum;
  • F ist die zu konstruierende Bodenfläche.

Zur Berechnung des Q-Wertes werden die Fläche aller Fenster, die durchschnittliche Höhe der Decken im Raum, die Wärmedämmeigenschaften der Böden, Wände und Dächer berücksichtigt. Bei einer zusätzlichen Fußbodenheizung ist es zweckmäßig, das Gesamtvolumen der Wärmeverluste prozentual zu bestimmen.

Wenn der Wert von F berechnet wird, wird nur die Bodenfläche berücksichtigt, die an der Raumheizung beteiligt ist. Auf den Bereichen der Lage von Möbeln und Einrichtungsgegenständen sollten Freizonen mit einer Breite von etwa 50 Zentimetern belassen werden.

Um die Durchschnittstemperatur des Wärmeträgers unter den Bedingungen des Heizkreises zu bestimmen, wird die Formel verwendet:

ΔT (° C) = (TR + TO) / 2

  • TR - Temperaturindex am Eingang zum Heizkreis;
  • TO - Temperaturindex im Austrittsbereich des Heizkreises.

Empfohlene Temperaturparameter in ° C am Eingang und Ausgang für einen Standard-Wärmeträger sind: 55-45, 50-40, 45-35, 40-30. Es sollte berücksichtigt werden, dass der Temperaturindex für die Versorgung nicht höher als 55 ° C sein darf, wobei die Temperaturbedingung im Rückwärtsgang bei einer Differenz von 5 ° C liegt.

In Übereinstimmung mit den erhaltenen Werten von g und ΔT werden der Durchmesser und die Steigung für die Rohrinstallation ausgewählt. Es ist bequem, eine spezielle Tabelle zu verwenden.

Tabellen zur Berechnung des Wärmeflusses für den warmen Boden, abhängig vom Material des Bodenbelags

Tabellen zur Berechnung des Wärmeflusses für den warmen Boden, abhängig vom Material des Bodenbelags

Tabellen zur Berechnung des Wärmeflusses für den warmen Boden, abhängig vom Material des Bodenbelags

Tabellen zur Berechnung des Wärmeflusses für den warmen Boden, abhängig vom Material des Bodenbelags

Der nächste Schritt besteht darin, die ungefähre Länge der am System beteiligten Rohre zu berechnen. Zu diesem Zweck ist es notwendig, die Fläche der Fußbodenheizung in m² durch den Abstand zwischen den gestapelten Rohren in Metern zu teilen. Zu der bekommenen Kennziffer muss man den Bestand der Länge nach der Ausführung der Biegungen und der Verbindung zur Länge der Länge auf den Biegungen der Rohre und der Länge nach der Vereinigung zum System der Kollektoren hinzufügen.

Bei einer bekannten Länge und Durchmesser der Rohre ist es einfach, den Volumenindex und die Geschwindigkeit des Kühlmittels zu berechnen, dessen optimaler Wert 0,15-1 Meter pro Sekunde beträgt. Bei höheren Geschwindigkeiten sollte der Durchmesser der verwendeten Rohre erhöht werden.

Die richtige Auswahl der im Heizkreis verwendeten Pumpe basiert auf der Kühlmittelmenge mit einer Spanne von zwanzig Prozent. Eine solche Indexerhöhung entspricht den Parametern des hydraulischen Widerstandes im Rohrsystem. Die Auswahl des Schlamms für die Zirkulation mehrerer Heizsysteme entspricht der Leistung dieses Geräts mit dem Gesamtverbrauch aller verwendeten Heizkreise.

Berechnung der Kosten der Fußbodenheizung

Tipps und Tricks

Um die genauesten Berechnungen zu erhalten, ist es ratsam, den Rat von Fachleuten einzuholen, die sich auf die Installation von interner technischer Kommunikation spezialisiert haben.

Sie können den Online-Rechner verwenden, der Berechnungen erleichtert, aber es gibt sehr ungefähre Berechnungen, die allgemeine Informationen über den Umfang der anstehenden Montagearbeiten liefern.

Beispielberechnung eines wasserbeheizten Bodens

Für die Beheizung alter und baufälliger Gebäude, die nicht über eine hochwertige Isolierung verfügen, ist es nicht angebracht, das System der Warmwasserböden als einziges Heizelement zu verwenden, was auf einen niedrigen Wirkungsgrad und einen hohen Energieverbrauch zurückzuführen ist.

Das Niveau der technischen Kenntnisse aller durchgeführten Berechnungen hat direkte Auswirkungen auf die Qualitätsmerkmale des installierten Heizsystems. Durch richtige Berechnungen können die finanziellen Kosten nicht nur für die Installation von Wasserheizungsböden optimiert werden, sondern auch die Kosten während des Betriebs und der Wartung der gesamten Heizungsanlage minimiert werden.

Besonderheiten der Berechnung von Rohren für die Fußbodenheizung

Die Anlage der Rohre des warmen Fußbodens ist ohne die vorläufigen Berechnungen der Arbeit des Heizsystems unmöglich. Korrekte Berechnungen gewährleisten nicht nur die qualitativ hochwertige Arbeit der Heizungsanlage, sondern ermöglichen auch den dauerhaften Einsatz von Anlagen ohne Leckagen.

Merkmale von Konstruktionen

Warmes Wasser Boden gewinnt an Popularität. Er hat aufgrund der einfachen Installation und der großen Auswahl an Produkten sogar massive Batterien auf den Markt gebracht. Im Gegensatz zu Heizkörpern wurde es auch möglich, die Zirkulation von Wasser in einem Metallbett mit Durchflussmessern zu regulieren.

Das Design kann mit gewöhnlichen Heizkörpern kombiniert werden. Gleichzeitig konzentriert sich die Aktion auf die gleichmäßige Erwärmung der Luft im Raum. Der Heizkörper kann den Raum nicht schnell erwärmen, da er in den meisten Fällen aufgrund der Wandinstallation auf einen kleinen Raum beschränkt ist. Gleichzeitig durchläuft das System der warmen Rohre den Boden des Raumes und verhindert so Zugluft und Wärmeverlust.

Die Grundlage der Konstruktion ist ein Betonestrich, der unter dem Einfluss hoher Feuchtigkeit schnell zusammenbricht. Um unangenehme Folgen nach dem Auslaufen zu vermeiden, ist es erforderlich, Schaum oder Polystyrolschaum auf die Zementplatte zu legen. Wenn Sie jedoch sofort Rohre verlegen, absorbieren die porösen Materialien leicht Wärme. Zur Isolierung wird eine Schaumschicht empfohlen, die mit Folie ausgekleidet wird.

Für eine zuverlässige Bewehrung in der Bodenkonstruktion wird das Rohrsystem in einer zusätzlichen Zementschicht über die Abdichtung des Estrichs verlegt. So ist das Design sicher unter dem Bodenbelag fixiert, ohne seine Eigenschaften zu verlieren.

Feinheit der Berechnung

In den meisten Fällen werden 5 m Rohr pro 1 m2 verbraucht. Die Länge der Stufe beträgt 20 cm.

Spezialisten empfehlen jedoch das Stapeln von Rohren basierend auf genauen Berechnungen. Zu diesem Zweck brauchen wir die Formel L = S / N * 1,1, wobei

  • S repräsentiert den Bereich der Website;
  • N steht für den Legeschritt;
  • 1,1 - ein Ersatzrohr, notwendig für die Schaffung von Umdrehungen.

Wenn Sie den Abstand vom Kollektor zum Boden verdoppeln, erhalten Sie eine genauere Berechnung. Zum besseren Verständnis der Berechnungen können Sie ein Beispiel geben:

  • Angenommen, die Fläche des Grundstücks beträgt 16 m2;
  • der Abstand vom Kollektor zum Boden beträgt 3,5 m;
  • der Legeschritt ist 0,15 m;
  • nach der Formel: 16 / 0,15 x 1,1 + (3,5 x 2) = 124 m.

Die Zunahme der Strömungsrate als eine Funktion des Abstands zwischen benachbarten Rohren wird durch die folgende Tabelle dargestellt:

Scharnierabstand, mm

Der Rohrverbrauch pro 1 m2, m.

Die Anordnung des warmen Bodens begrenzt die Länge des Rohres auf 120 m, da hierfür mehrere Gründe sprechen:

Hohe Temperaturen sollten den Boden nicht beschädigen;

Erwärmung im Kreislauf während des Betriebs (insbesondere bei Undichtigkeiten) kann den Zementestrich beschädigen;

Die Aufteilung der Oberfläche in mehrere Abschnitte trägt zur effizienten Erwärmung bei.

Bei der Durchführung der Berechnungen muss man sich daran erinnern, dass die Anzahl der Abschnitte nicht nur von der Grundfläche, sondern auch von der Geometrie abhängt.

Nach Durchmesser

Für die korrekte Berechnung des Rohrdurchmessers sind folgende Berechnungen erforderlich:

15 kPa - Druck der Pumpe, die eine effektive Erwärmung bewirkt;

die Länge der Rohre beträgt 85 m;

Der Wärmeträger verbraucht 0,2 m³ / h.

Folglich erfolgt die Berechnung nach der Formel D = 18 * (p / L * G2) - 0,19, wobei

D bezeichnet den Durchmesser des Rohrs für den warmen Boden;

L - die Länge des Produkts;

p ist der Pumpendruck;

G - Wasserstrom, der in den Rohren zirkuliert (in der Dokumentation beschrieben);

D = 18 * (15/85 × 0,22) -0,19 = 13,6 mm.

Hersteller produzieren 16-mm-Rohre - die optimale Option für die Installation des Systems. Geeignete Schemata zum Einstellen des thermischen Bodens sind eine Schlange und eine Schnecke. Heißes Wasser bei der Planung - rot, kalt ist blau markiert.

Nach Konturlänge

Das Heizsystem muss eine Struktur schaffen, die den effektivsten Druck und die beste Luftzirkulation aufrechterhält. Daher ist die Grenze der Länge des Wasserkreislaufs 80, maximal 100 Meter. Der Raum entspricht jedoch nicht immer den Berechnungen und erfordert eigene Parameter, die manchmal über 150 m liegen.Das Problem ist leicht zu lösen - es genügt, mehrere Schaltkreise zu installieren.

Wenn ein Raum beispielsweise 240 m Rohr erfordert, sollten Sie drei Konstruktionen von 80 m erstellen, wobei die Konturen nicht übereinstimmen müssen. Laut Experten kann der Unterschied bis zu 15 Meter betragen.

Bei der Berechnung müssen der Rohrdurchmesser und das Herstellungsmaterial berücksichtigt werden:

Metall-Kunststoff-Produkte sind am meisten gefragt wegen der niedrigen Kosten und einfache Installation. Die Basis ist Polyethylen mit einer Zwischenschicht aus Aluminium, die die Zuverlässigkeit der Struktur erhöht. Metall hat eine hohe Wärmeleitfähigkeit, die Hersteller anzieht, die optimale Bedingungen für den Wärmeaustausch schaffen wollen. Mit einem Durchmesser von 16 mm kann die Konturlänge Hunderte von Metern erreichen.

Polyethylenkonstruktionen benötigen keine zusätzliche Schicht, die auf molekularer Ebene verknüpft ist. Das Produkt biegt sich leicht und weist eine Beständigkeit gegen hohe Temperaturen bis zu 95 ° C und gegen verschiedene chemische Lösungsmittel auf. Bei 18 mm Durchmesser ist die Grenze 120 Meter.

Polypropylen hat eine hohe Steifigkeit und Festigkeit. Es ist auf dem Markt nicht gefragt und wird hauptsächlich für Produktionszwecke verwendet. Das Längenlimit für das Produkt beträgt 90-100 Meter.

Kupferprodukte haben die höchste Wärmeleitfähigkeit, wodurch ihr Preis auf dem Baumarkt am höchsten ist. Sie brauchen jedoch eine professionelle Installation, denn sie lassen sie bei der geringsten Störung fließen.

Die Wellrohre sind aus Edelstahl gefertigt. Die maximale Konturlänge beträgt 120 m bei einem Durchmesser von 25 mm. Es wird empfohlen, Wellrohre mit einer im Voraus berechneten Länge zu kaufen, die für einen Kreislauf ausreicht. Dieser Kauf beseitigt automatisch die Möglichkeit eines Lecks.

Die Wahl des Designs sollte sich an den Parametern des Raumes orientieren. Andernfalls müssen Sie die Anzahl der Schaltungen berechnen.

Ein großer Bereich sollte in Komponenten im Verhältnis 1: 2 unterteilt werden. Das heißt, seine Breite wird 2 mal kleiner sein als die Länge. Um die Anzahl der Standorte zu berechnen, sind daher folgende Maßnahmen erforderlich:

Bei einer Stufe von 15 cm übersteigt die Menge von m2 für die Parzelle nicht 12;

Schritt 20 cm geeignet für 16 m2;

Schritt 25 cm - 20 m2;

Wenn die Stufe in Zukunft um 5 cm erhöht wird, erhöht sich die Fläche entsprechend um 4 m2. Experten empfehlen jedoch nicht, die genauen Werte zu berechnen. Um Auslaufen zu vermeiden, nehmen Sie 2 m2 als Reserve.

Montageschemata

Berechnen Sie vor der Planung die Anzahl der benötigten Rohre für die vollständige Raumheizung. Es wird empfohlen, zu diesem Zweck Millimeterpapier 1: 50 zu verwenden, um das Layout des Raums anzuwenden und die erforderlichen Berechnungen durchzuführen. Wenn Sie eine Zeichnung erstellen, ist es wichtig, der Skala zu folgen.

Für die korrekte Berechnung der Rohre pro Quadratmeter Oberfläche müssen Sie das Layout im Voraus planen:

"Schlange". Diese Art der Installation ist für kleine Räume mit rechteckiger Form geeignet. In den meisten Fällen wird die Installation einer Schlange für den Wasserboden als alternative Heizmethode verwendet. Der Hauptnachteil in diesem Fall ist die ungleiche Wärmeverteilung. Die höchsten Temperaturpunkte sind an den Stellen der Rohrbögen in der Nähe des Kollektors konzentriert. Wenn Sie sich von diesem entfernen, wird die Temperatur sinken.

Double "Schlange" ist ähnlich wie der vorherige Typ. Der einzige Unterschied besteht darin, nicht eine, sondern zwei Rohre parallel zueinander zu verlegen.

Eckige "Schlange" beinhaltet den Austritt von Rohren aus den Ecken des Raumes.

"Snail" hat keine Wärmeverluste, da es warme und kalte Rohre kombiniert und somit eine gleichmäßige Erwärmung des Raumes gewährleistet. Die Installation erfolgt in kälteren Räumen mit großer Fläche. Die Stufe ist bis zu 35 cm.

Wenn sie mit einer Schlange gestapelt sind, befinden sich die benachbarten Rohre in einem Abstand von 30 cm voneinander. Bei Annäherung an die Türen und Fenster ist dieser Abstand auf 15 cm reduziert, wodurch eine Druckreduzierung und Langzeitbetrieb gewährleistet ist.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass die Wege der Verlegung miteinander kombiniert werden können. Und auch die Installationsmethode bestimmt, wie viele Rohre verwendet werden sollen.

Hilfreiche Ratschläge

Basierend auf langjähriger praktischer Erfahrung empfehlen Bauprofis, auf folgende Details zu achten:

  • Die Wärmeübertragungsrate und die Dehnbarkeit der Struktur beeinflussen den Verbrauch der Anzahl von Rohren für den warmen Boden. Daher sollten Sie vor dem Kauf des Produkts auf diese Parameter achten. Die am besten geeigneten Optionen sind Metall-Kunststoff- und gewellte Strukturen.
  • Schließen Sie keine Rohre eines warmen Fußbodens unter einem Betonestrich an oder verlegen Sie sie nicht. Diese Manipulationen führen zur Zerstörung von Zement durch einen starken Temperaturabfall.
  • Im Gegensatz zu den zulässigen Parametern empfehlen Experten, nicht mehr als einhundert Meter für einen Stromkreis zu verwenden, und der Abstand zwischen den Rohren sollte 20 cm betragen, da die Rohre zueinander verschoben sind und große Wärmeverluste droht. Solche Orte sind Fenster und Türen.
  • Die Einheit der Schaltung sollte nicht mehr als 20 Quadratmeter des Raumes heizen.
  • Es ist notwendig, die Anweisungen für die Technologie der Installation eines warmen Bodens zu befolgen. Obligatorische Installation einer Barriere, einer Heizung und eines Substrats.
  • Wenn zwei Schaltkreise im selben Raum betrieben werden, empfiehlt es sich, den Unterschied in ihrer Länge zu beobachten. Es sollte nicht mehr als 15 Meter betragen.

Auch heute gibt es Online-Rechner, mit denen Sie nach den gegebenen Formeln rechnen können. Um Rohrparameter zu berechnen, müssen Sie jedoch die Kriterien für den Raum kennen.

Es ist wichtig, daran zu denken, dass korrekte Berechnungen Material einsparen können, während hohe Qualität und langfristiger Betrieb erhalten bleiben.

Berechnung von Rohren und zusätzlicher Ausrüstung für Fußbodenheizung

Jedes Jahr werden neue Technologien für die Anordnung und den Komfort von Wohnungen geschaffen. So entstand vor nicht allzu langer Zeit ein neues innovatives Design zur Erwärmung des wasserbeheizten Bodens. Dieses Modell ist in kurzer Zeit in der Anwendung sehr populär geworden, da es als Haupt- oder zusätzliche Wärmequelle für den Raum dienen kann. Dieses System ist sehr bequem zu verwenden, hat viele Vorteile im Vergleich zu anderen Heizstrukturen. Aber bevor Sie dieses Gerät installieren, müssen Sie wissen, wie Sie die Rohre für den warmen Boden und andere Materialien berechnen.

Allgemeine Empfehlungen vor der Installation des Systems

Bevor Sie ein Wasserheizsystem kaufen, müssen Sie eine Hausheizkarte mit Hilfe eines Spezialisten zusammenstellen. Solch eine Karte wird helfen, den Wärmeverlust des Raumes zu identifizieren. Wenn sie also mehr als 100 Watt pro Quadratmeter betragen, müssen Sie vor der Berechnung der Rohrlänge im Gebäude isolieren.

Die Berechnung eines Warmwasserbodens kann mit einem Taschenrechner selbstständig durchgeführt werden. Aber hier ist ein wichtiger Punkt, dass das Heizsystem nicht unter den dimensionalen Möbeln und stationären Geräten angeordnet werden kann. Andernfalls wird das Heizsystem schnell versagen. Gleichzeitig sollte die Wasserstruktur jedoch mindestens 70% der Bodenfläche einnehmen, sonst wird der Raum schlecht beheizt.

Die Effizienz der Heizung hängt von den Anforderungen für die Räumlichkeiten ab.

Welche Raumanforderungen müssen bei der Installation des Systems erfüllt sein?

Während der Installation wird die richtige Lösung gefunden, wenn die Pipeline in der Anfangsphase der Errichtung von Fußböden installiert wird. Diese Methode ist um 30-40% sparsamer als der Heizkörper. Es ist auch möglich, eine Wasserheizungsstruktur bereits im fertigen Gebäude zu installieren, aber um das Familienbudget zu sparen, lohnt es sich, die folgenden Anforderungen zu beachten:

  1. Die Höhe der Decken sollte die Installation von warmen Böden mit einer Dicke von 8 bis 20 Zentimeter ermöglichen.
  2. Die Höhe der Türöffnungen sollte nicht weniger als 210 Zentimeter betragen.
  3. Beim Einbau von Zement-Sand-Estrich muss der Boden dauerhafter sein.
  4. Um Konturen der Konturen und hohen hydraulischen Widerstand zu vermeiden, sollte die Oberfläche für die Basis der Struktur glatt und sauber sein. Die zulässige Unebenheit beträgt nicht mehr als 5 Millimeter.

Und auch im Gebäude oder in separaten Räumen, in denen das Heizsystem installiert wird, sollten Verputzarbeiten durchgeführt und alle Fenster eingefügt werden.

Berechnung der Kraft des Wasserbodens

Berechnungen des Heizungswassersystems müssen auf die sorgfältigste Weise durchgeführt werden. Eventuelle Fehler in der Zukunft können zu zusätzlichen Kosten führen, da sie nur durch eine vollständige oder teilweise Demontage des Estrichs korrigiert werden können, und dies kann die Inneneinrichtung des Raums beschädigen.

Bevor Sie mit der Berechnung der Energiemenge beginnen, müssen Sie einige Parameter kennen.

Parameter für den Wasserboden

Die Kapazität des Heizsystems wird von mehreren Faktoren beeinflusst, wie:

  • Durchmesser der Rohrleitungen;
  • Leistung der Pumpe;
  • die Fläche des Raumes;
  • Art von Bodenbelag.

Diese Parameter helfen auch, die Länge der Rohre für den warmen Boden und ihre Zweige zu berechnen, um die Räume zu heizen.

Aber wie wird die Kraft berechnet?

Methode der Leistungsberechnungen

Es ist sehr schwierig, Leistungsberechnungen selbst durchzuführen, da Sie hier Geschick und Erfahrung benötigen. Aus diesen Gründen ist es besser, es bei der zuständigen Organisation zu bestellen, in der die Ingenieure arbeiten. Wenn die Berechnung alleine durchgeführt wird, dann nehmen Sie für einen Durchschnittswert 100 Watt pro Quadratmeter. Diese Technik wird in mehrstöckigen Gebäuden verwendet.

In privaten Häusern hängt der durchschnittliche Wert der Kapazität von der Fläche des Gebäudes ab. So haben Experten die folgenden Indikatoren zusammengestellt:

  • Fläche bis zu 150 Quadratmetern. m - 120 W / m2;
  • Fläche von 150 bis 300 Quadratmetern. m - 100 W / m²;
  • Fläche von 300 bis 500 Quadratmetern. M. - 90 W / m2.

Nach der Berechnung der Energie müssen Sie die Anzahl der Rohre berechnen. Aber dazu lohnt es sich, sich zunächst mit den Installationsweisen vertraut zu machen.

Die Wege der Verlegung der Rohrleitungen für den Wasserboden

Bevor Sie die Rohre installieren, müssen Sie ihren Standort planen. Es gibt mehrere Möglichkeiten, die in den folgenden Formen unterscheiden:

  • eine Schnecke aus zwei Biegungen;
  • Schlange;
  • doppelte Schlange;
  • eckige Schlange.

Rohrlegen mit einer Schnecke wird in rechteckigen oder quadratischen Räumen verwendet. Bei dieser Installation wird die Wärme gleichmäßig über die gesamte Bodenfläche verteilt.

Schlangenlegen wird für lange und nicht große Flächen verwendet.

Die Berechnung der Rohrleitungsmenge für das Heizsystem hängt von der gewählten Installationsart ab.

Wie berechnet man den Kederabstand für den Wasserboden?

Ein Schritt ist ein Indikator für den Abstand zwischen den Rohren, wenn ein Heizsystem installiert wird.

Der optimale Schritt bei der Verwendung eines Rohrs wird berücksichtigt, wenn der Boden im gesamten Bereich gleichmäßig erwärmt wird. Aber hier sollte berücksichtigt werden, dass der Rand der Stufe nicht mehr als 10 Zentimeter und in der Mitte nicht weniger als 15 Zentimeter betragen sollte.

Die folgende Tabelle hilft Ihnen bei der Berechnung der erforderlichen Länge der Pipeline im ausgewählten Schritt.

[jtrt_tables id = "1108"]
Um den Boden effektiv zu erhitzen, sollte der Abstand zwischen den Stufen nicht mehr als 30 Zentimeter betragen.

Berechnung der Länge des Rohres

Berechnen Sie die Länge der Pipeline kann mehrere Methoden sein. Am einfachsten ist es jedoch, wenn man durchschnittlich 5 Meter pro 1 Quadratmeter verwendet. Bei diesem Wert ist der optimale Schritt 20 Zentimeter.

Die Länge kann auch durch die folgende Formel bestimmt werden:

L ist die Anzahl der Meter des Rohres;

S ist die Bodenfläche;

1.1 - zusätzlicher Rohrleitungsbestand

Auch für die endgültige Berechnung muss der Abstand vom Boden zum Kollektor berücksichtigt werden.

Eine wichtige Rolle auf dem warmen Boden wird durch die Größe der Pipeline-Kontur beeinflusst.

Konturenlänge

Damit das Heizsystem den Raum effizienter beheizt, sollte die optimale Konturlänge nicht über 80 Meter liegen. Denn nur in diesem Fall schafft das Design den notwendigen Kreislauf und Druck im Heizsystem. Aber was soll ich tun, wenn in den Berechnungen für ein Gebäude 130 - 140 Meter Rohr benötigt werden? In diesem Fall müssen mehrere Schaltungen erstellt werden. Wenn Sie also 160 Meter Rohr installieren müssen, müssen Sie es in 80 Meter teilen und zwei getrennte Konturen erstellen.

Sie müssen nicht gleich groß sein, denn laut Experten kann der Unterschied bis zu 14 Meter betragen.

Die Berechnung der Leitung für einen Warmwasserboden hängt von ihren Modellen ab.

Rohrmodelle für Schaltungen

Entsprechend den Empfehlungen der Spezialisten hängt die Länge des Pipeline-Layouts von folgenden Rohrmodellen ab.

  1. Aus Metallkunststoff und Polyethylen mit einem Durchmesser von 16 Millimetern kann die Kontur 100 Meter erreichen.
  2. Die maximale Norm der Kontur aus den Polyäthylenrohren in 18 Millimetern erreicht 120 Meter.
  3. Die Kontur in 120 - 125 Metern wird von Kunststoffrohrleitungen in 20 Millimeter verwendet.

Die Berechnung eines Rohres für einen warmen Boden hängt nicht nur vom zu fertigenden Material, sondern auch vom Durchmesser ab.

Berechnung von Rohren nach ihrem Durchmesser

Bevor Sie mit der Berechnung der Pipeline beginnen, müssen Sie sich mit ihren Durchmessern vertraut machen, da sie eine bedingte, externe und interne Passage haben. So werden Stahlrohre entsprechend dem Innendurchmesser gewählt, und das Nahtmaterial liegt nach außen.

Berechnung des Rohrdurchmessers für das Heizen mit einer Pumpe

Um die Rohre für den warmen Fußboden richtig zu berechnen, müssen die Biegungen der Konstruktion, der Widerstand der Armaturen und die Geschwindigkeit der Flüssigkeitszufuhr berücksichtigt werden. Die Formel hilft auch dabei:

H = λ × (L / D) × (V2 / 2g)

H ist die Höhe des Nulldrucks;

D ist der Innendurchmesser der Rohre;

V - Geschwindigkeit der Wasserversorgung, m / s;

g - konstant, Schwerkraftbeschleunigung, g = 9,81 m / s2.

L ist die Länge der Struktur;

λ - Widerstandskoeffizient von Rohren;

Eine solche Berechnung hilft, die Wärmeverluste auf 20% zu reduzieren.

Berechnung des Systems mit Zirkulation

Bei einer Wasserheizung ohne Pumpe basiert die Rohrberechnung im Durchmesser auf der Differenz von Druck und Wassertemperatur am Kesseleingang und zurück zum System. Die Druckdifferenz wird mit folgender Formel berechnet:

Δpt = h × g × (ρot - ρpt)

ρpt ist die Dichte der Flüssigkeit in der Versorgungsleitung.

wo h ist die Höhe des Wassers steigen aus dem Kessel, m;

g - Beschleunigung des Sturzes, g = 9,81 m / s2;

ρot ist die Dichte von Wasser im Rücklauf.

Bei dieser Konstruktion wirkt die Schwerkraft als treibende Kraft und erzeugt Flüssigkeitstropfen zum und vom Kühler.

Berechnung des Rohrdurchmessers in einer Struktur mit natürlichem Umsatz

Diese Berechnung des Durchmessers der Rohre im Heizsystem erfolgt in gleicher Weise wie das Heizsystem mit der Pumpe. Der Durchmesser sollte jedoch mit minimalen Wärmeverlusten gewählt werden. Daher werden mehrere Werte des Querschnitts abwechselnd in die gegebene Formel eingesetzt, bis die Ergebnisse des Durchmessers den Bedingungen der Norm entsprechen.

Nach Prüfung gegeben, den Rat kann die Nuancen und die Formel für die Durchflussrohre von Fußbodenheizungen und anderen Geräten, geschlossen werden, dass mit dieser Art von Arbeit auf ihrem eigenen zu Hause verwalten. Aber um eine Wasserheizung zu entwerfen installiert und diente für eine lange Betriebsdauer, entsprechend den Empfehlungen der Nutzer die Anzahl von Rohren zu berechnen, doch ist es notwendig, den zuständigen Experten anzuwenden.

Wie berechnet man Rohrlängen für einen warmen Boden?

Für heute ist es schwer vorstellbar, ein Landhaus ohne Heizung für den Boden. Vor dem Start der Heizungsanlage muss die Länge des Rohrs berechnet werden, das für den warmen Boden verwendet wird. Fast jedes Landhaus hat sein eigenes Wärmeversorgungssystem, die Besitzer solcher Häuser installieren selbständig den Wasserboden - wenn dies durch die Gestaltung der Räumlichkeiten gewährleistet ist. Natürlich ist es möglich, einen solchen warmen Boden in Wohnungen zu installieren, aber ein solcher Prozess kann sowohl den Wohnungseigentümern als auch den Angestellten viel Ärger bereiten. Dies hängt damit zusammen, dass es unmöglich ist, einen warmen Boden in das Wärmeversorgungssystem zu bringen, und die Installation eines zusätzlichen Kessels ist problematisch.

Die Abmessungen und die Form des Rohrs für einen warmen Boden können unterschiedlich sein. Um zu verstehen, wie der warme Boden berechnet wird, müssen Sie das System und die Struktur eines solchen Systems besser verstehen.

Wie kann ich eine Fußbodenheizung installieren?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, einen warmen Boden zu installieren. Zum Beispiel können Sie zwei Möglichkeiten in Betracht ziehen.

Bodenbelag. Dieser Boden hat einen Bodenbelag aus verschiedenen Materialien, zum Beispiel Polystyrol oder Holz. Es ist erwähnenswert, dass ein solcher Boden einfacher zu montieren und in Betrieb zu nehmen ist, da er keine zusätzliche Zeit benötigt, um den Estrich zu füllen und zu trocknen.

Beton. Dieser Boden hat einen Estrich, der mehr Zeit zum Auftragen benötigt. Wenn Sie also den warmen Boden so schnell wie möglich machen möchten, wird diese Option nicht für Sie funktionieren.

In jedem Fall ist die Installation eines warmen Fußbodens schwierig - daher ist es nicht empfehlenswert, diesen Prozess selbst durchzuführen. Wenn keine zusätzlichen Mittel für die Arbeiter zur Verfügung stehen, kann die Installation des Bodens unabhängig durchgeführt werden, aber folgen Sie den Installationsanweisungen deutlich.

Betonbodenheizung Installation

Trotz der Tatsache, dass die Fußbodenheizung länger verlegt wird, ist sie beliebter. Das Rohr für den warmen Boden wird abhängig von den Materialien ausgewählt. Es ist erwähnenswert, dass der Preis der Pfeife auch von dem Material abhängt, aus dem sie hergestellt wird. Das Rohr mit dieser Methode wird entlang der Kontur verlegt. Nach dem Verlegen der Rohre wird mit einem Betonestrich ohne zusätzliche Wärmedämmstoffe gegossen.

Berechnung und Installation eines warmen Bodens

Bevor Sie mit dem Einbau des Bodens beginnen, müssen Sie die erforderliche Anzahl von Rohren und anderen Materialien berechnen. Die erste Sache ist, den Raum in mehrere identische Quadrate zu teilen. Die Anzahl der Teile in einem Raum hängt von der Raumfläche und der Geometrie ab.

Berechnung der erforderlichen Anzahl von Rohren

Die maximale Konturlänge für einen Warmwasserboden sollte 120 Meter nicht überschreiten. Es ist erwähnenswert, dass solche Dimensionen aus mehreren Gründen angezeigt werden.

Da das Wasser in den Rohren die Integrität des Estrichs beeinträchtigen kann, kann es bei falscher Installation zu einer Beschädigung des Bodens kommen. Die Zunahme oder Abnahme der Temperatur beeinträchtigt die Qualität des Holzbodens oder Linoleums. Wählen Sie die optimale Größe der Quadrate - Sie verteilen Energie und Wasser effektiver durch die Rohre.

Nachdem der Raum in Teile unterteilt wurde, können Sie mit der Planung der Verlegung beginnen.

Möglichkeiten, das Rohr für den warmen Boden zu verlegen

Es gibt 4 Arten, Rohre zu verlegen:

  • Schlange;
  • Doppelschlange (gestapelt in 2 Pfeifen);
  • Die Schnecke. Das Rohr wird zweimal gelegt (gebogen), wobei es von einer Quelle nach und nach in die Mitte gerundet wird;
  • Die eckige Schlange. Zwei Rohre kommen aus einer Ecke: Das erste Rohr beginnt eine Schlange, das zweite - endet.

Je nachdem, wie Sie das Rohr verlegen, müssen Sie die Anzahl der Rohre berechnen. Es ist erwähnenswert, dass Sie Rohre auf verschiedene Arten stapeln können.

Welche Art von Styling sollte ich wählen?

In großen Räumen, die eine flache quadratische oder rechteckige Form haben, wird empfohlen, die Methode der "Schnecke" zu verwenden, so dass ein großer Raum immer warm und gemütlich ist.

Wenn der Raum lang oder klein ist, wird empfohlen, eine "Schlange" zu benutzen.

Arbeitsschritt

Damit der menschliche Fuß den Unterschied zwischen den Bodenbereichen nicht spüren kann, ist es notwendig, eine bestimmte Länge zwischen den Rohren einzuhalten, am Rand sollte diese Länge etwa 10 cm betragen, dann - mit einem Unterschied von 5 cm beispielsweise 15 cm, 20 cm, 25 cm.

Der Abstand zwischen den Rohren sollte 30 cm nicht überschreiten, sonst wäre das Gehen auf einem solchen Boden einfach unangenehm.

Berechnung eines Rohres für einen warmen Boden

Im Durchschnitt werden 5 Meter Rohr pro m2 benötigt. Mit dieser Methode lässt sich leichter feststellen, wie viel Rohr pro m2 benötigt wird, um den warmen Boden auszustatten. Bei dieser Berechnung beträgt die Schrittlänge 20 cm.
Bestimmen Sie die erforderliche Anzahl von Rohren kann die Formel verwenden: L = S / N * 1,1, wobei:

  • S ist die Fläche des Raumes.
  • N - Pflasterungsschritt.
  • 1.1 - Reserve von Rohr für Umdrehungen.

In den Berechnungen ist es auch notwendig, eine Anzahl von Metern vom Boden zum Kollektor und zurück hinzuzufügen.
Beispiel:

    • Bodenfläche (Nutzfläche): 15 m2;
    • Abstand vom Boden zum Kollektor: 4 m;
    • Schritt des Legens des warmen Bodens: 15 cm (0,15 m);
    • Berechnungen: 15 / 0,15 * 1,1 + (4 * 2) = 118 m.

Wie lang sollte die Kontur des wasserbeheizten Bodens sein?

Berechnen Sie diese Parameter anhand des Durchmessers und des Materials, aus dem die Rohre hergestellt sind. So darf beispielsweise bei Metall-Kunststoff-Rohren mit einem Durchmesser von 16 Zoll die Länge der Kontur des wasserbeheizten Bodens 100 Meter nicht überschreiten. Die optimale Länge für ein solches Rohr beträgt 75-80 Meter.

Bei Rohren aus vernetztem Polyethylen mit einem Durchmesser von 18 mm sollte die Länge der Kontur auf der Oberfläche für den warmen Boden 120 Meter nicht überschreiten. In der Praxis beträgt diese Länge 90-100 Meter.

Bei einem Metall-Kunststoff-Rohr mit einem Durchmesser von 20 mm sollte die maximale Länge des warmen Bodens je nach Hersteller etwa 100-120 Meter betragen.

Abhängig von der Raumfläche wird empfohlen, Rohre für die Verlegung auf dem Boden auszuwählen. Es ist erwähnenswert, dass von welchem ​​Material die Rohre hergestellt werden und wie sie auf die Oberfläche gelegt werden, hängt ihre Haltbarkeit und die Qualität der Arbeit ab. Optimale Option werden Metall-Kunststoff-Rohre sein.

Die Etappen der Anlage des Fußbodens

Nachdem Sie sich für hochwertige und zuverlässige Rohre entschieden haben, empfiehlt es sich, mit der Installation eines warmen Fußbodens zu beginnen. Sie müssen dies in mehreren Schritten tun.

Installation von Wärmedämmung

In diesem Stadium werden vorbereitende Arbeiten ausgeführt, der Boden wird gereinigt und eine Dämmschicht wird verlegt. Als Wärmedämmschaum kann man wirken: Die Schaumstoffplatten werden auf den Rohboden gelegt. Die Dicke des Schaums sollte 15 cm nicht überschreiten.Errechnen Sie die empfohlene Dicke, abhängig von der Größe des Raumes, seiner Lage in der Wohnung, sowie den individuellen Vorlieben der Person.

Installation von Abdichtungen

Nach dem Verlegen des Schaumes ist es notwendig, eine wasserdichte Schicht aufzutragen. B. eine wasserdichte Polyethylenfolie geeignet ist. Polyethylenfolie ist an den Wänden (in der Nähe des Sockels) befestigt, und der Boden ist mit einem Gitter auf der Oberseite verstärkt.

Rohrverlegung und Befestigung

Dann kannst du Rohre für den warmen Boden verlegen. Nachdem Sie das Schema des Verlegens von Rohren berechnet und gewählt haben, wird dieser Vorgang nicht viel Zeit in Anspruch nehmen. Bei der Verlegung von Rohren müssen diese mit speziellen Verlängerungen oder Klemmen am Bewehrungsnetz befestigt werden.

Crimpen

Druckprüfung - das ist fast die letzte Stufe der Installation eines warmen Bodens. Die Druckbeaufschlagung muss innerhalb von 24 Stunden bei Betriebsdruck erfolgen. Durch diesen Schritt ist es möglich, mechanische Schäden an den Rohren zu erkennen und zu beseitigen.

Gießen mit Betonmörtel

Alle Arbeiten zum Gießen des Bodens werden unter Druck durchgeführt. Es sollte beachtet werden, dass die Dicke der Betonschicht 7 cm nicht überschreiten sollte.

Nachdem der Beton getrocknet ist, können Sie den Boden verlegen. Als Bodenbelag wird empfohlen, Fliesen oder Linoleum zu verwenden. Wenn Sie ein Parkett oder eine andere natürliche Oberfläche wählen, kann eine solche Oberfläche aufgrund möglicher Temperaturänderungen unbrauchbar werden.

Kollektorschrank und seine Installation

Vor der Berechnung des Rohrverbrauchs, der für die Installation auf der Oberfläche und dem warmen Boden notwendig ist, ist es notwendig, einen Platz für den Kollektor vorzubereiten.

Der Kollektor ist ein Gerät, das den Druck in den Rohren aufrechterhält und das verbrauchte Wasser erwärmt. Auch dieses Gerät ermöglicht es, die notwendige Temperatur im Raum zu halten. Es sollte beachtet werden, dass es notwendig ist, einen Kollektor zu kaufen, abhängig von der Größe des Raumes.

Installieren und verbinden Sie den Kollektor wird mit der Hilfe von Fachleuten empfohlen. Wenn der Collector falsch installiert wird, funktioniert es möglicherweise nicht oder es funktioniert möglicherweise nicht ordnungsgemäß.

Wie und wo muss ein Kollektorschrank installiert werden?

Es gibt keine Einschränkungen für die Installation des Kollektorschranks, gleichzeitig gibt es mehrere Empfehlungen.

Es wird nicht empfohlen, den Schrank zu nahe am Boden zu installieren. Berechnen Sie, wieviele Zentimeter in die Estrich-, Wärme- und Wasserabdichtung sowie in die Rohre fließen und planen Sie erst dann den Einbau des Schrankes.

Ein zu hoher Kollektorschrank ist ebenfalls nicht zu empfehlen, da letztlich die Zirkulation des Wassers ungleichmäßig erfolgen kann. Die optimale Höhe für den Einbau des Schrankes liegt 20-30 cm über dem Rohboden.

Tipps für diejenigen, die sich entschieden haben, selbst einen warmen Boden zu verlegen

Im Schrank des Kollektors muss ein Luftauslass vorhanden sein, ein warmer Boden unter den Möbeln ist streng verboten. Erstens, weil dies zu einer Verschlechterung der Materialien führt, aus denen Möbel hergestellt werden. Zweitens kann es zu einem Brand führen. Materialien, die leicht entflammbar sind, können leicht Feuer fangen, wenn der Raum eine hohe Temperatur hat. Drittens muss die Wärme vom Boden ständig nach oben steigen, die Möbel behindern es, so dass die Rohre schneller erhitzt werden und sich verschlechtern können.

Die Wahl des Kollektors ist abhängig von der Größe des Raumes. Im Laden müssen Sie beim Kauf darauf achten, welche Größen für diesen oder jenen Sammler berechnet werden.

Achten Sie auf die Vorteile verschiedener Materialien, aus denen die Rohre hergestellt werden.

Die Haupteigenschaften von Rohren:

Kaufen Sie Rohre mit einem durchschnittlichen Durchmesser. Wenn der Durchmesser des Rohres zu groß ist, wird die Wasserzirkulation sehr lange dauern und in der Mitte oder am Ende (abhängig von der Art der Verlegung) wird das Wasser abkühlen, die gleiche Situation wird mit einem Rohr mit einem kleinen Durchmesser auftreten. Daher sind Rohre mit einem Durchmesser von 20 bis 40 mm die optimale Wahl.

Bevor Sie den warmen Boden berechnen, wenden Sie sich an diejenigen, die dies bereits getan haben. Die Berechnung der Fläche und der Anzahl der Rohre ist eine wichtige Etappe bei der Vorbereitung der Bodeninstallation. Um nicht kaufen + 4 Meter Rohr zu verwechseln, wird es nicht auf dem Rohr speichern, wenn es nicht genug ist.

Bevor Sie die Rohre verlegen, ziehen Sie sich 20 cm vor den Wänden zurück, das ist die durchschnittliche Strecke, über die die Wärme aus den Rohren wirkt. Zählen Sie die Schritte kompetent. Wenn der Abstand zwischen den Rohren nicht korrekt berechnet wird, werden der Raum und der Fußboden durch Streifen erwärmt.

Testen Sie das System nach der Installation, damit Sie im Voraus wissen, ob der Kollektor ordnungsgemäß installiert wurde, und dass mechanische Schäden auftreten.

Wenn Sie einen warmen Boden richtig installieren, wird es für viele Jahre halten. Wenn Sie irgendwelche Fragen haben, ist es besser, sie dem Experten unserer Webseite zu stellen oder wenden Sie sich an die Spezialisten, die Ihren Raum für die Installation eines warmen Bodens qualitativ, schnell und zuverlässig verbessern und vorbereiten werden.

  • Soziale Netzwerke

Sie Möchten Gerne Über Bodenbeläge